+
Passanten steigen in Berlin in einen Bus.

Fast fünf Milliarden Fahrgäste

Bus und Bahn so beliebt wie nie

Berlin - Im ersten Halbjahr 2012 sind so viele Menschen mit Bus und Bahn gefahren wie noch nie. Doch es gibt auch eine Schattenseite der an sich positiven Entwicklung.

Fast fünf Milliarden Fahrgäste zählten Busse und Bahnen im ersten Halbjahr 2012. Die 4,845 Milliarden Fahrgäste im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Anstieg um 0,8 Prozent und damit ein neues Rekordergebnis, wie der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) am Dienstag in Berlin mitteilte. VDV-Präsident Jürgen Fenske erwartete deshalb, dass am Jahresende die Marke von zehn Milliarden Fahrgästen übertroffen wird. 2011 waren es mehr als 9,7 Milliarden.

Die Schattenseite der Entwicklung geben die Zahlen allerdings nicht wider: „Besonders in ländlichen Regionen haben die Unternehmen angesichts sinkender Bevölkerungszahlen und vor allem weniger Schülern eher mit Fahrgastrückgängen zu kämpfen“, sagte Fenske. Im Busverkehr sanken die Fahrgastzahlen im ersten Halbjahr 2012 deshalb um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Yahoo-Übernahme durch Verizon verzögert sich
New York (dpa) - Der Yahoo-Kaufinteressent Verizon hat im Schlussquartal 2016 einen Dämpfer einstecken müssen. Umsatz und Gewinn sanken im Vergleich zum …
Yahoo-Übernahme durch Verizon verzögert sich
Berlin erwartet Job-Rekord und Konjunkturplus
Die schwarz-rote Koalition kann im Wahljahr 2017 wohl nochmals mit einem Höchststand bei der Beschäftigung und einem soliden Wirtschaftswachstum punkten. Es gebe aber …
Berlin erwartet Job-Rekord und Konjunkturplus
Brexit-Urteil: Ökonomen erwarten keine Kursänderung Londons
Die britische Regierung darf die Scheidung von der Europäischen Union nicht im Alleingang durchziehen. Kann die Beteiligung des Parlaments einen Brexit noch verhindern? …
Brexit-Urteil: Ökonomen erwarten keine Kursänderung Londons
Profitable Medizintechnik: Philips verdient deutlich mehr
Für den niederländischen Philips-Konzern zahlt sich die Konzentration auf das Geschäft mit Medizintechnik aus. Doch hier droht in einem wichtigen Segment möglicherweise …
Profitable Medizintechnik: Philips verdient deutlich mehr

Kommentare