Überprüfung

Fehlentscheidungen bei Hartz-IV-Vergabe gesunken

Nürnberg - Es passiert nicht häufig aber doch immerhin bei fünf Prozent der Fälle: Fehlerhafte Entscheidungen bei der Vergabe von Hartz IV. Nun gibt es neue Zahlen.

Kontrolleure der Bundesagentur für Arbeit (BA) haben in einer größeren Stichprobe eine Fehlerquote von fünf Prozent bei der Bearbeitung von Hartz-IV-Fällen entdeckt. Der Anteil der fehlerhaften Entscheidungen bewege sich „insgesamt auf einem unverändert niedrigen Niveau. Bei Einzelaspekten ergaben sich jedoch weiterhin hohe Fehlerquoten“, heißt es in dem Revisionsbericht über das erste Halbjahr 2013, über den zuerst die „Bild“ berichtet hatte. Eine BA-Sprecherin erläuterte: „Die Fehlerquote hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht verbessert.“

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zalando-Aktionäre treffen sich in Berlin
Berlin (dpa) - Der Online-Modehändler Zalando lädt heute (10 Uhr) in Berlin zur Jahreshauptversammlung. Dabei wollen die drei Co-Vorstandschefs und Gründer Rubin Ritter, …
Zalando-Aktionäre treffen sich in Berlin
Supermarktkette ruft dieses Produkt wegen Salmonellen-Gefahr zurück
Wegen der Gefahr von Salmonellen warnt eine Supermarktkette ihre Kunden und hat ein Produkt zurückgerufen. 
Supermarktkette ruft dieses Produkt wegen Salmonellen-Gefahr zurück
Handelsstreit mit USA: EU will trotz düsterer Signale reden
Im Zollstreit mit den USA tickt die Uhr. Wenn es bis zum kommenden Donnerstag keine Einigung gibt, droht eine Eskalation mit unabsehbaren Folgen - und die Chancen für …
Handelsstreit mit USA: EU will trotz düsterer Signale reden
„Das will doch keiner sehen ...“ - Frauen gehen auf Aldi los
Neue Produkte werden unter Aldi-Kunden stets ausführlich diskutiert. In diesem Fall wettern vor allem Frauen gegen den Discounter.
„Das will doch keiner sehen ...“ - Frauen gehen auf Aldi los

Kommentare