+
Michael Käfer (l.) mit einem Kellner auf der Wiesn

Starkes Umsatz-Jahr 2012

Feinkost Käfer hat große Pläne

München - Unternehmer Michael Käfer erwägt die Expansion seiner Delikatessen-Märkte außerhalb Münchens. Er hat Hamburg und das Rhein-Main-Gebiet im Hinterkopf.

„Wir verfolgen die Idee im Großraum München weiter. Wenn wir hier sieben, acht Läden haben, dann werden wir überlegen, ob wir das Konzept etwa auch in anderen Gebieten mit hoher Kaufkraft wie Hamburg oder im Rhein-Main-Gebiet starten“, sagte Käfer der “Welt am Sonntag“.

Platz für eine hochpreisige Kette sehe er im Lebensmitteleinzelhandel nur für Nischenprodukte, die es im Supermarkt so nicht gebe, sagte der alleinige Geschäftsführer und Gesellschafter von Feinkost Käfer. Zur Entwicklung seines Unternehmens erklärte Käfer: „Das letzte Jahr war eines der besten in unserer Firmengeschichte mit 125 Millionen Euro Umsatz.“ Zur Entwicklung 2013 könne er noch nichts sagen. „Wir wären aber nicht enttäuscht, wenn es etwas schlechter ausfiele.“

dpa

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wal-Mart und Google bündeln Kräfte im Kampf gegen Amazon
Nach der angekündigten Übernahme der US-Biosupermarktkette Whole Foods durch den Internetriesen Amazon steht die Lebensmittelbranche unter Druck.
Wal-Mart und Google bündeln Kräfte im Kampf gegen Amazon
Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf im Internet
Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof (BGH) verhandelt in Karlsruhe über das Widerrufsrecht von Verbrauchern beim Matratzen-Kauf im Internet. Der Kläger wollte eine …
Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf im Internet
Mehr als 60 Euro fürs Konto? 15 Wechsel-Tipps für Münchner
Wer für sein Girokonto mehr als 60 Euro Gebühren im Jahr zahlt, sollte nach Ansicht der Stiftung Warentest zu einem günstigeren Konto wechseln. Wir verraten, worauf Sie …
Mehr als 60 Euro fürs Konto? 15 Wechsel-Tipps für Münchner
So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern
Der US-Internetkonzern Google und die weltgrößte Einzelhandelskette Walmart gehen eine Online-Partnerschaft ein. Das steckt dahinter. 
So will Google den Walmart-Kunden das Einkaufen erleichtern

Kommentare