+
VW-Patriarch Ferdinand Piëch.

„Totgesagte leben länger“

Piëch dementiert persönlich Bericht über Rücktritt

Wolfsburg/Hamburg - VW-Patriarch Ferdinand Piëch hat sich persönlich mit einem klaren Dementi zu einem angeblichen Rückzug von der Aufsichtsratsspitze zu Wort gemeldet.

„Totgesagte leben länger“, sagte er dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“, wie „Spiegel Online“ am Freitag meldete. Das „Handelsblatt“ hatte zuvor berichtet, dass Piëch angeblich seinen Posten als Chefkontrolleur im Aufsichtsrat „aus gesundheitlichen Gründen“ abgeben wolle. Das wies Piëch nun eindeutig zurück. „Ich freue mich auf den Konzernabend im Vorfeld der [Automesse] IAA am kommenden Montag, an dem ich auch in Zukunft als Aufsichtsratsvorsitzender teilnehmen werde.“ Piëch ist auf der Messe stets beim Medienempfang vor den Pressetagen zugegen.

dpa

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare