Ferienbeginn: Das kostet Sprit im Ausland

Wer mit dem Auto in die Sommerferien ins europäische Ausland fährt, muss mit zum Teil deutlichen Preisunterschieden beim Tanken rechnen.

Allerdings ist der Sprit meist günstiger als in Deutschland, so der ADAC in München. Je nachdem, welche Route Verbraucher fahren, können sie die Differenz zu ihren Gunsten nutzen. Für Italienurlauber biete es sich zum Beispiel an, den Tank statt in Deutschland erst in Österreich vollzufüllen. Denn dort ist der Liter Super 30 Cent billiger. Bei einer 50-Liter-Tankfüllung sparen Autofahrer somit 15 Euro.

Laut ADAC kostet Kraftstoff in Deutschland und den Urlaubsländern derzeit folgende Preise:

  • Deutschland: Super 1,35 Euro; Diesel 1,12 Euro
  • Österreich: Super 1,05 Euro; Diesel 0,99 Euro
  • Schweiz: Super 1,09 Euro; Diesel 1,07 Euro
  • Italien: Super 1,31 Euro; Diesel 1,19 Euro
  • Frankreich: Super 1,29 Euro; Diesel 1,03 Euro
  • Dänemark: Super 1,45 Euro; Diesel 1,21 Euro
  • Polen: Super 0,97 Euro; Diesel 0,82 Euro
  • Niederlande: Super 1,50 Euro; Diesel 1,09 Euro
  • Kroatien: Super 0,96 Euro; Diesel 0,90 Euro
  • Spanien: Super 1,02 Euro; Diesel 0,96 Euro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare