+
Ein Fernbus vor dem Hauptbahnhof in Dresden. Die Branche rechnet für das laufende Jahr mit einem starken Passagierzuwachs. Foto: Arno Burgi

Fernbusbranche rechnet mit sieben Millionen Passagieren mehr

Berlin (dpa) - Die Fernbusbranche in Deutschland rechnet einem Medienbericht zufolge in diesem Jahr mit einem starken Passagierzuwachs. Die Zahl der Reisenden werde 2015 um etwa sieben Millionen auf rund 25 Millionen steigen.

Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf einen Sprecher des Bundesverbands Deutscher Omnibusunternehmer (bdo). Dies entspreche einem Plus von 39 Prozent.

Angesichts der Zahlen seien in den kommenden Monaten leichte Preiserhöhungen denkbar, sagte der Sprecher dem Blatt zufolge.

Die Deutsche Bahn hatte am Dienstag angekündigt, die Fahrpreise im Fernverkehr beim diesjährigen Fahrplanwechsel im Dezember weitgehend stabil zu halten. Das Unternehmen will damit in Zeiten wachsender Konkurrenz durch Fernbusse und niedriger Spritpreise wieder mehr Kunden in seine Züge locken.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nabu: Weniger Umweltbelastung durch Kreuzfahrtschiffe
Seit Jahren kritisiert der Naturschutzbund Deutschland die Kreuzfahrtindustrie. Die Umweltschützer bewerten, welche Schiffe in puncto Abgasreinigung oder schadstoffarme …
Nabu: Weniger Umweltbelastung durch Kreuzfahrtschiffe
Kuriose Neuerung bei dm: So reagiert der Drogerie-Riese auf den Druck von Aldi und Lidl 
dm muss reagieren. Aldi und Lidl verkaufen zunehmend Produkte, die früher dem Drogerie-Discounter vorbehalten waren. Mit einer kuriosen Neuerung will dm nun bei den …
Kuriose Neuerung bei dm: So reagiert der Drogerie-Riese auf den Druck von Aldi und Lidl 
Viele Schweinebauern denken ans Aufgeben
Die Schweinelobby schlägt Alarm: Jeder zweite Sauenhalter wolle in den nächsten Jahren das Handtuch werfen. Noch mehr Ferkel als bisher könnten dann aus dem Ausland …
Viele Schweinebauern denken ans Aufgeben
VW kündigt Beherrschungsvertrag mit MAN
München (dpa) - Die Nutzfahrzeuge-Tochter von Volkswagen kündigt den Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit MAN. Diese werde zum 1. Januar 2019 wirksam, teilte …
VW kündigt Beherrschungsvertrag mit MAN

Kommentare