+
Verspätungen und Ausfälle für mehrere Züge der Deutschen Bahn AG im Hauptbahnhof in Magdeburg. Foto: Jens Wolf

Monatstatistik

Fernzüge der Bahn im Juni häufiger verspätet

Die Bahn kommt ihrem Pünktlichkeitsziel nicht näher. Im Gegenteil: Im Juni gerät sie im Fernverkehr noch weiter ins Hintertreffen.

Berlin (dpa) - Fahrgäste in ICE und Intercitys haben im Juni häufiger Verspätungen hinnehmen müssen. Lediglich 74,7 Prozent der Fernzüge erreichten ihr Ziel pünktlich, wie aus der Monatsstatistik der Deutschen Bahn hervorgeht.

Damit entfernt sich die Bahn weiter von ihrem Jahresziel von 82 Prozent pünktlicher Züge. Im Mai hatte die Quote noch bei 75,8 Prozent, im Vorjahresmonat bei 76,5 Prozent gelegen. Nach Definition der Bahn gelten Züge noch als pünktlich, wenn sie weniger als sechs Minuten nach der planmäßigen Ankunftszeit eintreffen.

Das Unternehmen sprach von einer unbefriedigenden Bilanz. Ein Grund sei die intensive Bautätigkeit auf dem Schienennetz bei zugleich hoher Auslastung. "Wir bauen und fahren so viel wie noch nie", sagte ein Sprecher.

Das führe zu vielen Umleitungen. Im Juni hätten zudem heftige Gewitter Blitzeinschläge und Unterspülungen verursacht. Diese führten zu zahlreichen Störungen an den Fahrzeugen und der Infrastruktur.

Die Monatswerte unterliegen generell größeren Schwankungen. So lag die Pünktlichkeitsquote im Juni 2013 bei nur 65,1 Prozent, im Juni 2009 erreichte sie dagegen 83,1 Prozent.

Einen offiziellen Pünktlichkeitswert für das erste Halbjahr gibt es noch nicht. Er dürfte aber etwa bei 77,5 Prozent liegen. Dennoch gibt die Bahn ihr 82-Prozent-Ziel fürs Gesamtjahr noch nicht auf, wie der Sprecher sagte. Nur im Januar schaffte die Bahn exakt 82,0 Prozent, in allen Folgemonaten lag sie deutlich unter dieser Quote.

Pünktlichkeitswerte der Bahn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nabu: Weniger Umweltbelastung durch Kreuzfahrtschiffe
Seit Jahren kritisiert der Naturschutzbund Deutschland die Kreuzfahrtindustrie. Die Umweltschützer bewerten, welche Schiffe in puncto Abgasreinigung oder schadstoffarme …
Nabu: Weniger Umweltbelastung durch Kreuzfahrtschiffe
Kuriose Neuerung bei dm: So reagiert der Drogerie-Riese auf den Druck von Aldi und Lidl 
dm muss reagieren. Aldi und Lidl verkaufen zunehmend Produkte, die früher dem Drogerie-Discounter vorbehalten waren. Mit einer kuriosen Neuerung will dm nun bei den …
Kuriose Neuerung bei dm: So reagiert der Drogerie-Riese auf den Druck von Aldi und Lidl 
Viele Schweinebauern denken ans Aufgeben
Die Schweinelobby schlägt Alarm: Jeder zweite Sauenhalter wolle in den nächsten Jahren das Handtuch werfen. Noch mehr Ferkel als bisher könnten dann aus dem Ausland …
Viele Schweinebauern denken ans Aufgeben
VW kündigt Beherrschungsvertrag mit MAN
München (dpa) - Die Nutzfahrzeuge-Tochter von Volkswagen kündigt den Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit MAN. Diese werde zum 1. Januar 2019 wirksam, teilte …
VW kündigt Beherrschungsvertrag mit MAN

Kommentare