Für 1,27 Milliarden Euro

Fiat übernimmt US-Autobauer Chrysler

Der italienische Autokonzern Fiat übernimmt den US-Autobauer Chrysler. Das Unternehmen übernehme für 1,27 Milliarden Euro die ihm bislang noch fehlenden 41,4 Prozent der Anteile an Chrysler.

Dies teilte Fiat am Mittwoch mit. Ein entsprechender Deal mit dem Gewerkschaftsfonds UAW Retiree Medical Benefits Trust (VEBA Trust) werde "in die Geschichtsbücher eingehen", erklärte Fiat-Chef Sergio Marchionne.

Fiat hielt zuvor bereits 58,5 Prozent an dem 2009 Pleite gegangenen US-Autobauer. Nach Jahrzehnten der Krise laufen die Geschäfte von Chrysler derzeit sehr gut.

Afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg-Anhörung im EU-Parlament voraussichtlich doch öffentlich
Facebook-Chef Mark Zuckerberg wird nach Druck aus dem EU-Parlament voraussichtlich doch öffentlich in Brüssel aussagen.
Zuckerberg-Anhörung im EU-Parlament voraussichtlich doch öffentlich
Athen: Beratungen mit Geldgebern erfolgreich abgeschlossen
Athen (dpa) - Griechenland und seine internationalen Geldgeber haben die laufenden Beratungen zu weiteren Reform- und Sparmaßnahmen erfolgreich abgeschlossen. Dies …
Athen: Beratungen mit Geldgebern erfolgreich abgeschlossen
Ryanair macht trotz sinkender Ticketpreise mehr Gewinn
Ryanair bleibt Europas Billigflieger Nummer eins - obwohl es im letzten Jahr teils turbulent zuging. Für das kommende Geschäftsjahr schlägt Chef O'Leary vorsichtigere …
Ryanair macht trotz sinkender Ticketpreise mehr Gewinn
„Gutes aus Deutschland“? Aufregung über dieses Etikett von Aldi-Äpfeln 
Eine leckere Packung Äpfel - „Gutes aus Deutschland“ verspricht das Etikett. Doch die Kunden von Aldi bekommen bei genauerem Hinsehen eine böse Überraschung zu Gesicht.
„Gutes aus Deutschland“? Aufregung über dieses Etikett von Aldi-Äpfeln 

Kommentare