Für 1,27 Milliarden Euro

Fiat übernimmt US-Autobauer Chrysler

Der italienische Autokonzern Fiat übernimmt den US-Autobauer Chrysler. Das Unternehmen übernehme für 1,27 Milliarden Euro die ihm bislang noch fehlenden 41,4 Prozent der Anteile an Chrysler.

Dies teilte Fiat am Mittwoch mit. Ein entsprechender Deal mit dem Gewerkschaftsfonds UAW Retiree Medical Benefits Trust (VEBA Trust) werde "in die Geschichtsbücher eingehen", erklärte Fiat-Chef Sergio Marchionne.

Fiat hielt zuvor bereits 58,5 Prozent an dem 2009 Pleite gegangenen US-Autobauer. Nach Jahrzehnten der Krise laufen die Geschäfte von Chrysler derzeit sehr gut.

Afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe sollte die Position der Autofahrer gegenüber den Ölkonzernen stärken und niedrigere Preise mit sich bringen. Eine Studie kommt …
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Die Eltern des kleinen Jozef (2) waren fassungslos, als Sie das Kinderzimmer betraten. Ihr Sohn lebte nicht mehr. Schuld soll ein Ikea-Möbel gewesen sein.
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben

Kommentare