Umsatz und Ergebnis steigen

Fielmann verkauft mehr Brillen

Hamburg - Immer mehr Kunden sorgen für Durchblick und lassen sich das was kosten: Die Optikerkette Fielmann hat im zweiten Quartal erneut mehr Brillen verkauft.

Insgesamt gingen 1,83 Millionen Brillen über den Ladentisch - 4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie der Konzern am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Nach vorläufigen Berechnungen stieg der Umsatz in dem Dreimonatszeitraum um knapp 5 Prozent auf 293,4 Millionen Euro. Der Gewinn vor Steuern verbesserte sich um mehr als 7 Prozent auf über 45 Millionen Euro.

Die Vorlage der endgültigen Zahlen ist für den 29. August angekündigt. Fielmann ist Marktführer in Deutschland und verkauft neben Brillen auch Kontaktlinsen und Hörgeräte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Bis zu 10 000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren …
Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Eine Entscheidung ist es noch nicht, aber die Richtung scheint klar: Der deutsche Marktführer Lufthansa soll bei Air Berlin das größte Stück vom Kuchen haben. Doch der …
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Am Bau und im Gastgewerbe stoßen die Ermittler auf die meisten Mindestlohnverstöße. Am auffälligsten sind Erfurt, Magdeburg und Berlin. Aber reichen die Kontrollen aus?
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten

Kommentare