+
Die Finanzierung erstklassiger Wohnimmobilien kann ein interessantes Anlegermodell sein.

Alternativmodell

Immobilieninvestment auf kurze Laufzeit

Alle Welt will angesichts niedriger Zinsen heuer in Immobilien investieren. Doch manchmal ist die Laufzeit eines solchen Investments einfach zu lang.

Die Dr. Bauer Vermögensmanagement hat ein interessantes Alternativmodell für kurze Laufzeiten in Immobilien entwickelt.

Lange Jahre laufen sie, die Immobilienkredite. Zumindest beim Durchschnittsverdiener ist ein Immobilieninvestment in der Regel das größte Investment seines Lebens. Angesichts stark steigender Häuser- und Wohnungspreise zumindest in den deutschen Ballungsgebieten mag sich da manch ein Anleger fragen, ob sie oder er nicht auch auf anderem Wege am Immobilienboom teilnehmen kann.

Dr. Jürgen Bauer, Geschäftsführer.

Möglichkeiten gibt es: Da wären Immobilienaktien oder der Kauf von Fondsanteilen von Immobilienfonds. Eine individuellere und vor allem kurzfristige Form des Immobilieninvestments hat die Dr. Bauer & CO. Vermögensmanagement GmbH entwickelt. Das seit dem Jahr 2002 aktive Unternehmen betreut aktuell ein Volumen von 250 Millionen Euro, alles Anlagegelder seiner vermögenden Privatkunden. Neben Aktien und Anleihen hat der Vermögensverwalter ein spezielles Angebot für seine Kunden. Gemeinsam mit der Muttergesellschaft DBC Finance initiiert die Dr. Bauer Vermögensverwaltung seit mehr als 13 Jahren Projekte im Bereich Immobilienfinanzierung. „Dabei konzentrieren wir uns ausschließlich auf die Finanzierung von Wohnimmobilien“, konkretisiert Dr. Jürgen Bauer. Die Anlagen sind verbriefte Immobilienfinanzierungen, so genannte mezzanine Immobilienfinanzierungen. Dabei sucht sich der Vermögensverwalter Bauträgergesellschaften, die Wohnobjekte in hoher Qualität und guter Lage an ausgesuchten Standorten wie München oder Hamburg realisieren.

Wenn diese Bauträger ihre Wohneinheiten binnen kurzer Zeit verkauft haben, investierten die Kunden des Vermögensverwalters in die Zwischenfinanzierung und legen ihr Geld in der Regel gut verzinst für zwei bis zweieinhalb Jahre in diesen Objekten an. Danach erhalten sie ihr Investment dann mit der Verzinsung zurück. „Durch dieses Modell können Anleger vom aktuellen Immobilienboom profitieren, ohne gleich selbst ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen“, erklärt Dr. Jürgen Bauer. Er glaubt an die Zukunft dieses Modells, denn „da wir es weltweit mit einer immens hohen Staatsverschuldung zu tun haben, werden wir es in unseren Lebzeiten wohl nicht erleben, dass die Zinsen wieder steigen – welcher Staat sollte daran Interesse haben?“ Wer also wie Dr. Bauer davon ausgeht, dass Deutschland und die Weltwirtschaft auf absehbare Zeit in einem Niedrigzinsumfeld bleiben, der könnte Freude an den alternativen Investments seiner Gesellschaft haben. Es sei aber darauf hingewiesen, dass bei einer mezzaninen Finanzierung der Kredit nur nachranging besichert ist, das heißt, dass im theoretischen Insolvenzfall des Bauträgers ein Totalausfall drohen könnte. Dem hält Dr. Bauer entgegen, dass er nur erstklassige Objekte im Portfolio hält, wo dieses Risiko in den vergangenen Jahren nicht aufgetreten ist: „Wir halten uns auch streng an unser Investitionsmodell, das heißt keine Lagerhallen, keine Bürogebäude oder Hotels und auch keine Logistikimmobilien – nur erstklassige Wohnimmobilien werden finanziert.“ Mit dieser klaren Fokussierung könnte das auch in Zukunft gelingen, und Anleger dürfen sich weiterhin über gute Erträge freuen – auch bei kurzen Laufzeiten für das Immobilieninvestment.

Nicole Wildberger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Wegen eines Salmonellen-Fundes ist die ausschließlich bei Aldi Nord verkaufte Salami Piccolini zurückgerufen worden.
Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag erstmals über 13.000 Punkten geschlossen. Beim Stand von 13.003,70 Zählern und einem Plus von 0,09 Prozent ging der deutsche …
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen
Wegen defekter Kabel an der Lenksäule will Daimler weltweit mehr als eine Million Autos in die Werkstätten zurückrufen. Fatal: Der Airbag kann durch das Problem …
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen
Mitarbeiter von Air Berlin protestieren für Zukunft
Bei der insolventen Air Berlin bangen Tausende um ihren Arbeitsplatz, der Ärger richtet sich auch gegen Konzernchef Winkelmann. Wird Fliegen nun für viele Menschen auch …
Mitarbeiter von Air Berlin protestieren für Zukunft

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.