+
Künftig werden rund zwei Drittel der Aktien von Hugo Boss in Streubesitz sein. Foto: Bernd Weißbrod

Finanzinvestor Permira verkauft weitere Hugo-Boss-Anteile

Frankfurt (dpa) - Der Finanzinvestor Permira verkauft weitere Anteile am Modekonzern Hugo Boss. Die Beteiligungsgesellschaft ließ bis zu 4,9 Millionen weitere Aktien im Rahmen des beschleunigten Verfahrens bei internationalen Anlegern platzieren.

Das erfuhr die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX von Händlern. Das entspricht knapp sieben Prozent des Aktienkapitals von Hugo Boss. Die MDax notierte Gesellschaft bestätigte im Laufe des Abends, dass Permira sie über die neuerliche Verkaufsrunde informiert habe.

Als Platzierungspreis werden mindestens 102 Euro je Aktie angestrebt, wie aus Angebotsunterlagen hervorgeht. Das wäre ein Abschlag von 3,3 Prozent zum Xetra-Schlusskurs von 105,45 Euro. Die Platzierung übernehme die Schweizer Großbank UBS. Im nachbörslichen Handel standen Hugo-Boss-Aktien unter Druck. Sie sackten bei Lang & Schwarz um fast drei Prozent unter den Xetra-Schlusskurs auf 102,35 Euro.

Permira hatte zuletzt Anfang September Hugo-Boss-Aktien verkauft. Vor dem neuerlichen Verkauf hielt der Investor noch knapp 40 Prozent der Anteile an dem Modekonzern. Künftig werden rund zwei Drittel der Aktien in Streubesitz sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Goldener Oktober für deutschen Export
Handelskonflikte bereiten Sorgen, die Weltwirtschaft kühlt ab. Dennoch gewinnen die Ausfuhren "Made in Germany" zum Jahresende an Tempo. Das fünfte Rekordjahr in Folge …
Goldener Oktober für deutschen Export
Tarifsteigerung über Inflationsrate
Für viele Arbeitnehmer in Deutschland standen die guten Tarifabschlüsse in diesem Jahr nicht nur auf dem Papier. Weil die Einkommenssteigerungen über der Inflationsrate …
Tarifsteigerung über Inflationsrate
Ungewollte Schwangerschaft droht: Rückruf von Antibabypille betrifft längeren Zeitraum als bekannt
Ein Rückruf betrifft mehrere Chargen einer Antibabypille von Pfizer. Es drohen ungewollte Schwangerschaften - trotz Einnahme der Pille.
Ungewollte Schwangerschaft droht: Rückruf von Antibabypille betrifft längeren Zeitraum als bekannt
Dax fällt den fünften Börsentag in Folge
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich auch von Sorgen um die Weltwirtschaft ins Minus drücken lassen. Der deutsche Leitindex fiel am späten Vormittag um 0,56 Prozent …
Dax fällt den fünften Börsentag in Folge

Kommentare