Finanzkrise, Rezessionsangst und ein Weltfinanzgipfel

Die Börsenkurse fallen, die EU will einen Weltfinanzgipfel, und die Angst vor einer Rezession geht nicht nur in Deutschland um.

Weltweit stürzen die Börsenkurse ein. In Europa, Asien, USA und Lateinamerika schwanken die Kurse stark. Die Angst vor einer Rezession geht nicht nur in Deutschland um, auch in Amerika spricht man hinter vorgehaltener Hand davon.

In Deutschland spitzt sich der Streit um das Rettungspaket der Regierung zu. Zuerst fühlten sich die Länder überrumpelt als sie 35 Prozent der 500 Milliarden Euro bezahlen sollten. Jetzt spürt die Bundesregierung auch von der Bundesbank Gegenwind. Die Süddeutsche Zeitung berichtet, Bundesbankchef Axel Weber sehe in der Ausgestaltung des Rettungspakets einen Angriff auf die Unabhängigkeit seines Instituts.

Ben Bernanke, der amerikanische Notenbankchef, sagte, die US-Wirtschaft werde sich "nicht sofort" erholen, aber möglicherweise gehe sie gestärkt aus der Krise hervor. Bernanke vermied das Wort Rezession und sprach stattdessen von "Vetrauensverlust" wie heute.de berichtet.

Auf dem EU-Gipfel in Brüssel sprachen sich alle 27 Staats- und Regierungschefs der Mitgliedsländer für den von den 15 Euro-Zonen-Ländern ausgearbeiteten Rettungslan aus. heute.de erklärt den Plan, bei dem es darum geht, in Schieflage geratene Banken mit Finanzspritzen, Teilverstaatlichungen oder Garantien zu retten. Laut FAZ.net will die Europäische Union eine Refom der internationalen Finanzsysteme erreichen.

Inzwischen stützt auch der schweizer Staat seine größte Bank UBS. Er will sich in Form einer Pflichtwandelanleihe in Höhe von rund vier Milliarden Euro beteiligen. Das berichtet FAZ.net und erklärt, diese Form der Anleihe muss am Ende ihrer Laufzeit in Aktien umgewandelt werden. Das Risiko für den Staat: Auch bei einem schwachen Kurs des Unternehmens, muss der Investor seine Anleihe umwandeln. Der Vorteil für die UBS liegt auf der Hand: Das per Anleihe geliehene Geld bleibt im Unternehmen und muss nicht zurück gezahlt werden.

Webtipp: Der Internetauftritt NachDenkSeiten bietet einen Rundblick durchs Web zur Finanzkrise.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lufthansa nimmt Milliarde in die Hand
In der Air-Berlin-Pleite macht die Lufthansa Nägel mit Köpfen: Die Frankfurter nehmen eine Milliarde Euro zum Flugzeugkauf in die Hand. Bei Air Berlin zittern die …
Lufthansa nimmt Milliarde in die Hand
Uniper-Vertreter fürchten um Jobs
Nach der Verdopplung seines Börsenwertes steht der Energiekonzern Uniper vor einer Übernahme durch den finnischen Versorger Fortum. Die Arbeitnehmervertreter bangen um …
Uniper-Vertreter fürchten um Jobs
Darum rät die EU-Kommissarin keine Fischstäbchen zu kaufen 
Butterkekse ohne Butter, Fischstäbchen fast ohne Fisch: Die EU-Kommission rät Osteuropäern vom Kauf minderwertiger Marken-Lebensmittel ab.
Darum rät die EU-Kommissarin keine Fischstäbchen zu kaufen 
Fipronil-Skandal: EU-Kommission ist gegen Sanktionen
Die EU-Kommission will im Skandal um den Giftstoff Fipronil in Eiern keine Sanktionen, wegen der späten Information der Mitgliedstaaten, erheben. 
Fipronil-Skandal: EU-Kommission ist gegen Sanktionen

Kommentare