Neue Wahlumfrage: AfD stärker als SPD

Neue Wahlumfrage: AfD stärker als SPD

Firmenchefs sind wieder optimistischer

- Berlin - Die deutschen Unternehmen blicken trotz des hohen Euro-Kurses wieder zuversichtlicher in die Zukunft. Der Stellenabbau dürfte aber vorerst weiter gehen. Das ergab eine Umfrage bei 1388 Betrieben, die das Institut der Deutschen Wirtschaft vorstellte.Vier von zehn Unternehmen rechnen danach im nächsten Jahr mit steigender Produktion. Nur knapp ein Fünftel befürchtet schlechtere Geschäfte. Für das Wirtschaftswachstum erwartet das Institut nach Stagnation in diesem Jahr einen Zuwachs von 1,75 % im Jahr 2004. Ein Ende der Tristesse am Arbeitsmarkt sei aber nicht in Sicht. Die Konjunkturhoffnungen beruhten weiterhin auf dem Export. 35 % der befragten Unternehmen erwarteten für das nächste Jahr ein steigendes Auslandsgeschäft. Weitere 55 % gingen von gleich bleibenden Exporten aus. Der Höhenflug des Euro bereitet dabei nicht mal einem Drittel der Unternehmen Kopfschmerzen.

<P>Die größte Gefahr für die Konjunkturerholung sehen 72 % der westdeutschen Firmen in zu hohen Lohnabschlüssen. Bundesweit meinen drei von fünf Betrieben, die Politik könne den Optimisten einen Strich durch die Rechnung machen, wenn sie die anstehenden Reformen verwässere. Etwa jeder zweite Betrieb sieht in einer Verschleppung der Steuerreform ein Konjunkturrisiko.<BR>Auch der jahrelange Abwärtstrend bei den Firmengründungen hat sich verlangsamt. Wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung berichtete, lag die Zahl der Neugründungen vergangenes Jahr mit etwa 226 000 nur noch knapp unter dem Vorjahreswert.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bestechungsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Verdacht auf Bestechung: Wegen der möglichen Annahme einer hohen Geldsumme ermitteln Lettlands Behörden gegen Zentralbankchef Ilmars Rimsevics. Die Politik drängt das …
Bestechungsverdacht: Lettlands Zentralbankchef festgenommen
Dax rutscht leicht ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Nach der jüngsten Erholung ist der deutsche Aktienmarkt am Montag leicht in die roten Zahlen geraten. Der Dax rutschte um 0,34 Prozent auf …
Dax rutscht leicht ins Minus
Darum zahlt die EU den Zuckerherstellern knapp 200 Mio. Euro
Geldregen für die Fabrikanten des süßen Nahrungsmittels: Zuckerhersteller dürfen sich über eine Zahlung von insgesamt fast 200 Millionen Euro freuen, resultierend aus …
Darum zahlt die EU den Zuckerherstellern knapp 200 Mio. Euro
Bericht: Edeka legt sich mit Nestlé an
Hamburg (dpa) - Im Lebensmittelhandel bahnt sich ein Kampf der Giganten an: Edeka hat nach einem Bericht der "Lebensmittel Zeitung" damit begonnen, Schritt für Schritt …
Bericht: Edeka legt sich mit Nestlé an

Kommentare