Firmenpleiten in Deutschland rückläufig

Düsseldorf - Die deutschen Unternehmen trotzen der Schuldenkrise in Europa: Die Zahl der Firmenpleiten sei 2011 um knapp sechs Prozent auf 30 200 Fälle zurückgegangen.

Das teilte die Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Dienstag mit. Länder wie Griechenland, Portugal, Spanien und Italien verzeichneten dagegen zweistellige Zuwächse. Deutschland habe sich von der Entwicklung abgekoppelt und sei zur Konjunkturlokomotive im Euro-Raum geworden. Mit insgesamt knapp 175 000 Fälle sei die Zahl der Firmenpleiten in Europa im vergangenen Jahr nahezu stabil geblieben. Doch im historischen Vergleich bleibe das Niveau hoch und die Lage sei 2012 mit einem hohen Grad von Unsicherheit behaftet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experte im Interview: Was bedeutet Trump für den Finanzmarkt?
München - Donald Trump hat auch die Finanzwelt auf den Kopf gestellt. Welche Auswirkungen könnte sein Kurs als Präsident für Unternehmen und den Anleger haben? Ein …
Experte im Interview: Was bedeutet Trump für den Finanzmarkt?
Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten
Die Brände beim Smartphone Galaxy Note 7 haben Samsung ein für die Branche bisher beispielloses Debakel beschert. Am Montag soll der Untersuchungsbericht vorgestellt …
Samsung will über Gründe des Note-7-Debakels berichten
Agrarmesse Grüne Woche für Besucher geöffnet
Berlin (dpa) - Die Agrar- und Ernährungsmesse Grüne Woche in Berlin hat am Freitag für Besucher geöffnet. Bis 29. Januar präsentieren sich in den Hallen unter dem …
Agrarmesse Grüne Woche für Besucher geöffnet
Chinesischer Investor garantiert nochmals Kuka-Jobs
Augsburg (dpa) - Nach der Übernahme des Roboterbauers Kuka haben die chinesischen Investoren erneut die rund 3500 Jobs am Kuka-Sitz in Augsburg garantiert.
Chinesischer Investor garantiert nochmals Kuka-Jobs

Kommentare