+
Joschka Fischer hielt vor wenigen Tagen bei der Zeit Zukunftskonferenz auf dem BMW-Messestand der IAA eine Rede.

Joschka Fischer wird BMW-Berater

Berlin - Der ehemalige Grünen-Spitzenpolitiker Joschka Fischer soll den Münchner Konzern BMW bei der Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie beratend unterstützen.

Der Spiegel berichtete unter Berufung auf BMW-Konzernkreise, Fischer solle “Ideen und Denkanstöße“ geben, wie das Öko-Bewusstsein bei allen Mitarbeitern des Konzerns weiter gestärkt werden könne. Der frühere Vizekanzler und Taxifahrer sei aus Sicht von BMW die erste Wahl für den Job: Kaum jemand sonst könne “gewichtiger“ und “glaubwürdiger“ über Nachhaltigkeit sprechen. Zudem verfüge er aufgrund seiner internationalen Erfahrung über einen reichen Schatz an Ideen.

BMW hatte im ersten Halbjahr zweistellige Absatzeinbrüche einstecken müssen. Einsparungen sollen dem Konzern bei der Erfüllung der Renditevorgabe helfen. Zudem soll der Spritverbrauch der Edelkarossen mit neuen Techniken gesenkt werden.

Bild am Sonntag meldete, sowohl der Energiekonzern RWE als auch BMW seien Kunden von Fischers neu gegründeter Beratungsfirma “Joschka Fischer & Co.“, die in diesem Herbst ihr Büro in Berlin eröffnen werde. Partner des Ex-Außenministers sei ein alter Weggefährte, der ehemalige Grünen-Fraktionssprecher Dietmar Huber.

Für Schlagzeilen sorgte Fischer bereits Anfang Juli mit seiner Rolle als Lobbyist der Nabucco-Pipeline, mit der künftig Erdgas von Zentralasien nach Europa transportiert werden soll.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
Zehn Jahre nach der Finanzkrise sprudeln an der Wall Street die Gewinne. Europas Banken hinken hinterher. Nach Einschätzung von Experten wird sich daran so schnell auch …
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz

Kommentare