+
Betriebsprüfer und Steuerfahnder haben im Jahr 2014 rund sechs Prozent mehr Steuern eingetrieben. Foto: Angelika Warmuth

Fiskus kassiert 23,5 Milliarden Euro bei Steuerkontrollen

Berlin (dpa) - Die deutschen Finanzbeamten haben einem Zeitungsbericht zufolge im Jahr 2014 bei der Überprüfung von Steuerpflichtigen 23,5 Milliarden Euro zusätzlich an Steuern eingetrieben.

Das geht nach Angaben der "Wirtschaftswoche" vom Freitag aus Zahlen des Bundesfinanzministeriums hervor. 17,9 Milliarden Euro seien durch reguläre Betriebsprüfungen in die Staatskasse geflossen.

2,5 Milliarden hätten Steuerfahnder beigetragen, 2,2 Milliarden Euro seien über Umsatzsteuer-Nachprüfungen hereingekommen. Knapp 1 Milliarde Euro sei nach Lohnsteuer-Außenprüfungen geflossen. Im Vergleich zum Vorjahr hätten Betriebsprüfer und Steuerfahnder rund sechs Prozent mehr Steuern eingetrieben.

Schon Ende Juni war mitgeteilt worden, dass allein Betriebsprüfungen 2014 zu Mehrsteuern und Zinsen von rund 18 Milliarden Euro geführt hatten. Rückschlüsse auf das Ausmaß von möglichem Steuerbetrug könnten aus den Mehrergebnissen nicht gezogen werden, hieß es seinerzeit. Ergebnisse der Lohnsteuer-Außenprüfung, Umsatzsteuer-Sonderprüfung und Steuerfahndung waren nicht enthalten.

Ergebnisse Betriebsprüfungen 2014

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare