Trambahnen kollidieren: Bayerstraße momentan teilweise gesperrt

Trambahnen kollidieren: Bayerstraße momentan teilweise gesperrt
+

Fitnessbranche erwartet kräftigen Zuwachs

Frankfurt/Main - Die deutsche Fitnessbranche erwartet für das laufende Jahr einen kräftigen Mitgliederzuwachs. In naher Zukunft soll es sogar bis zu zwölf Millionen Kunden in den Studios geben.

„Wir rechnen mit einem Wachstum der Mitgliederzahlen auf dem Vorjahresniveau“, sagte Refit Kamberovic, Hauptgeschäftsführer des Verbandes deutscher Fitness- und Gesundheitsanlagen (DSSV), der „Frankfurter Rundschau“ (Mittwoch). Damit würden bis zum Ende des Jahres sechs bis acht Prozent mehr Menschen in Fitnessstudios trainieren.

Er sieht auch in Zukunft großes Potenzial für Neukunden. „Die Zahl der Menschen, die im Fitnessstudio trainieren, wird in naher Zukunft von 7,3 auf zwölf Millionen steigen“, sagte er der Zeitung.

Bereits 2010 hatte Fitness den Fußball als mitgliederstärkste Sportart in Deutschland abgelöst. Die deutsche Fitnessbranche setzte damals 3,8 Milliarden Euro um, mittlerweile sind es mehr als vier Milliarden Euro. Die Kunden würden älter und damit auch finanzstärker.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Rosneft gehört mehrheitlich dem russischen Staat. Zuletzt sorgte die Nachricht für Diskussionen, dass Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) für einen …
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Erstmals haben die Gläubiger der Air Berlin über das weitere Insolvenzverfahren beraten. Vor einer schnellen Zerschlagung des Unternehmens sind sie einstweilen …
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung
Auch wenn die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann längst Geschichte ist: Der Streit um ihr Ende beschäftigt weiter die Justiz. Es geht um viele Millionen und die …
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung

Kommentare