+
Das deutsche Baugewerbe steckt in der Flaute.

Flaute am Bau

Wiesbaden - Das deutsche Baugewerbe steckt in der Flaute. Im ersten Halbjahr 2009 lagen die Auftragseingänge preisbereinigt um 11,7 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum.

Das teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit. Allerdings hat sich der Abschwung zuletzt verringert: Im Juni lagen die Auftragseingänge nur noch 7,0 Prozent unter dem Vorjahresmonat. Ende Juni waren in den Betrieben des Hoch- und Tiefbaus 696.000 Menschen beschäftigt, das waren 19.000 oder 2,7 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Auch bei den Umsätzen zeigte sich die Wirtschaftskrise. Im ersten Halbjahr lagen die Erlöse bei 34,0 Milliarden Euro und damit 8,4 Prozent unter dem Vorjahreshalbjahr. Im Juni betrugen die Umsätze 7,4 Milliarden Euro, das sind 5,0 Prozent weniger als im Juni 2008.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare