Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Fliegender Zarenpalast

- London - Roman Abramowitsch (37), russischer Öl-Milliardär und Besitzer des Fußballklubs FC Chelsea, hat sich eine Boeing in einen "fliegenden Palast" umbauen lassen. Laut "Sunday Times" zahlte der in London lebende Milliardär 84 Millionen Euro für die Boeing 767-300. 15 Millionen gab er für die Einrichtung aus. Ein System zur Abwehr eines Raketenangriffs, wie es US-Präsident George W. Bush hat, kostete 1,2 Millionen.

<P>Bis zu 30 Gäste können in einem in Rosa ausgestatteten Esszimmer bei Kerzenlicht "wie im Ritz" speisen. Die Küche hat Spülbecken mit Goldbelag. Schlafzimmer und Büro seien nicht weniger luxuriös eingerichtet. "Es ist eher ein Zarenpalast als ein Flugzeug", so die Zeitung.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax dümpelt vor sich hin
Frankfurt/Main (dpa) - Die Dax-Lethargie hat auch angehalten. Zuletzt stand der deutsche Leitindex 0,05 Prozent tiefer bei 12 623,07 Punkten und knüpfte damit an seine …
Dax dümpelt vor sich hin
DAT: Diesel-Gebrauchtwagen verkaufen sich schlechter
Ostfildern/Frankfurt (dpa) - Mit Diesel-Gebrauchtwagen macht der Autohandel derzeit keine guten Geschäfte. In einer Händlerbefragung der Deutschen Automobil Treuhand …
DAT: Diesel-Gebrauchtwagen verkaufen sich schlechter
Erste Verzögerungen im Opel-Verkaufsprozess
Mit einem möglichst dicken Auftragspolster will die Opel-Belegschaft zur neuen Mutter PSA wechseln. In der komplizierten Dreier-Beziehung mit dem Alt-Eigentümer General …
Erste Verzögerungen im Opel-Verkaufsprozess
EU will kostenlose Hotspots auf den Weg bringen
Gratis-Internet im Bahnhof, in der Bücherei oder auf dem Marktplatz? Sehr praktisch für Nutzer, die beim Handy-Datenverbrauch sparen wollen oder den Laptop dabei haben. …
EU will kostenlose Hotspots auf den Weg bringen

Kommentare