Wie im Flieger: Bahn plant Platzreservierung

Düsseldorf - Noch in diesem Jahr sollen Kunden der Deutschen Bahn ihren Sitzplatz in Fernzügen bald genauso gezielt buchen können wie im Flugzeug.

„Wir planen, dass Bahnreisende möglichst noch in diesem Jahr ihren Wunschsitzplatz über das Internet reservieren können“, sagte Online-Vetriebschef Mathias Hüske der Düsseldorfer „Wirtschaftswoche“ laut einem Vorabbericht vom Samstag. Bisher können Bahnkunden nur grob wählen zwischen einem Fenster- oder Gangplatz im Abteil oder Großraum. Der Preis für eine Reservierung soll weiter bei vier Euro liegen.

Der Start des Angebots war laut dem Magazin eigentlich für April geplant. Doch die unterschiedlichen Zugtypen machten noch Probleme.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

Kommentare