+
Flixbus ist Flixmobilitys Aushängeschild. Im kommenden Jahr soll Flixcar folgen. Foto: Andreas Arnold

Neuer Mobilitätsdienst

Flixbus-Anbieter: Bald auch Mitfahrgemeinschaften

Berlin (dpa) - Der Flixbus-Anbieter will künftig auf dem Markt der Mitfahrgemeinschaftdienste mitmischen. Die Marke Flixcar werde im Jahr 2020 in Europa starten, teilte der Mobilitätsanbieter Flixmobility mit. In welchen Ländern man Flixcar nutzen kann, ist noch unklar.

Das Konzept: Autofahrer bieten auf einer von Flixmobility geführten Plattform freie Plätze in ihrem Wagen an. Der Flixcar-Service soll kostenlos sein.

Damit erweitert der Mobilitätsanbieter erneut seine Bandbreite. Er startete mit Fernbusreisen und bietet inzwischen über die Marke Flixtrain auch Zugreisen im Fernverkehr auf einzelnen Strecken in Deutschland an.

Flixcar soll den Unternehmensangaben zufolge in das bestehende Angebot von Flixbus und Flixtrain integriert werden. Es soll auch als Ergänzung dienen für Regionen, die bislang nicht abgedeckt sind, wie es weiter hieß.

Ein bereits bestehender großer Mitfahrgemeinschaftsdienst ist das französische Angebot Blablacar. Dieses Unternehmen hatte seinerseits vor kurzem sein Angebot mit dem Einstieg in den Fernbusmarkt erweitert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Teamviewer vor größtem Tech-Börsengang seit dem Dotcom-Boom
Software von Teamviewer wird derzeit auf rund 340 Millionen Geräten weltweit eingesetzt. Nun streben die Göppinger an die Börse. Davon dürfte vor allem ein Unternehmen …
Teamviewer vor größtem Tech-Börsengang seit dem Dotcom-Boom
Unruhen schaden Hongkongs Wirtschaft
Seit mehr als vier Monaten demonstrieren die Hongkonger. Proteste stören den Flughafen, Touristen bleiben weg, der Einzelhandel leidet. Rutscht das wichtige asiatische …
Unruhen schaden Hongkongs Wirtschaft
Schwächelnde Konjunktur führt zu wachsendem Direktvertrieb
Ob Kosmetika, Putzmittel oder Küchengeräte - die Produktpalette im sogenannten Direktvertrieb ist groß. Die Firmen suchen händeringend nach Mitarbeitern - und werden …
Schwächelnde Konjunktur führt zu wachsendem Direktvertrieb
Strom für Haushalte in diesem Jahr so teuer wie nie
Die Strompreise steigen seit Jahren. Doch so einen starken Sprung nach oben wie 2019 hat die Bundesnetzagentur lange nicht registriert. Und auch für Gasverbraucher …
Strom für Haushalte in diesem Jahr so teuer wie nie

Kommentare