+
Flixbus könnte ab kommendem Jahr auch Züge von München nach Berlin anbieten.

Der „Flixtrain“ kommt

Konkurrenz für die Bahn: Flixbus plant Zug von München nach Berlin

Wird Bahn fahren jetzt günstiger? Flixbus plant im kommenden Jahr auch Züge zwischen Berlin und München anzubieten - und das sogar auf einer besonderen Strecke. 

München - Bahn-Reisende von München nach Berlin können im kommenden Jahr auch Züge von Flixbus nutzen. Der Fernbusvermittler aus München plant eine Zugverbindung auf der neuen Hochgeschwindigkeitstrasse, berichtet Merkur.de.* 2019 sollen die FlixTrains des Unternehmens zwischen Berlin und München verkehren, sagte ein Flixbus-Sprecher der Zeitung. Täglich solle jeweils ein Zug hin und ein Zug zurück fahren. „Später könnte die Zahl der Züge auf zwei bis drei pro Strecke erhöht werden“, erklärte er weiter.

Vielleicht interessiert Sie auch das: Jagd auf den Greyhound - Flixbus greift auf dem US-Markt an

Wie schnell Reisende mit den neuen Flixbus-Zügen künftig unterwegs sein werden, ist unklar. „Details zur genauen Fahrzeit können erst nach erfolgreicher Zuteilung der finalen Trasse ausgearbeitet werden“, erklärte er. „Die Trassen sind bei der DB-Netz beantragt, wir warten noch auf die Genehmigung.“ Wie Flixbus erklärte, verläuft die beantragte Trasse über die neue Schnellstrecke München - Berlin.

Lesen Sie zudem auch: Revolutionäres Gefährt! Flixbus will bald neuen Bus in Deutschland testen

Die Deutsche Bahn hatte die Hochgeschwindigkeitstrasse erst vergangenen Dezember in Betrieb genommen. Flixbus machte allerdings keine Angaben zu den Zügen, die künftig zwischen München und Berlin verkehren sollen. Auf den bisherigen FlixTrain-Verbindungen zwischen Stuttgart und Berlin sowie Hamburg und Köln setzt der Fernbusvermittler auf Züge, die mit Intercity-Zügen der Deutschen Bahn vergleichbar sind.

Update vom 17. August 2018 - interessant für Fahrgäste: Auf dem Weg in Richtung Berlin ist ein Flixbus in einen Unfall verwickelt worden. Der Bus ist umgekippt, viele Fahrgäste wurden verletzt.

mm

*merkur.de gehört zum deutschlandweiten Ippen-Digital-Netzwerk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

E-Zigaretten boomen weiter - Tabakverkäufe stabil
Rauchen ist krebserregend, soviel ist klar. Wohl auch deshalb scheint es sinnvoll, wenn Kettenraucher auf die weniger schädlichen E-Zigaretten umsteigen. Der Markt …
E-Zigaretten boomen weiter - Tabakverkäufe stabil
„Was wäre, wenn ich tragisch sterbe?“
Paukenschlag bei Ryanair: Chef Michael O‘Leary spekuliert öffentlich über ein Ende seiner Amtszeit. In einem Interview stichelt er außerdem gegen die Gewerkschaften. 
„Was wäre, wenn ich tragisch sterbe?“
Dax profitiert von Wall-Street-Rekorden
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Freitag von der guten Stimmung an der Wall Street profitiert. Der Dax zog in der Spitze bis auf 12.458 Punkte an …
Dax profitiert von Wall-Street-Rekorden
Neuer Chef will Heckler & Koch auf Kurs bringen
Rottweil (dpa) - Der Waffenhersteller Heckler & Koch will mit einer neuen Führungsriege an Bord raus aus den roten Zahlen.
Neuer Chef will Heckler & Koch auf Kurs bringen

Kommentare