+
Niki Lauda winkt nach dem Testflug mit einem A320 am Salzburger Flughafen aus dem Cockpit. Foto: Barbara Gindl

Schwerer Vorwurf an Lufthansa

"Flotte weg": Lauda sieht wenig Chancen auf Niki-Übernahme

Niki Lauda macht der Lufthansa schwere Vorwürfe: Mit einem "ganz brutalen Plan" habe die Airline die Zerschlagung von Niki geplant und sich heimlich die noch verbliebenen Niki-Flieger zu eigen gemacht, sollte die EU-Kommission die Übernahme verbieten. Die Folge laut Lauda: "Die Flotte ist weg."

Wien (dpa) - Ex-Rennfahrer und Unternehmer Niki Lauda sieht seine Chancen auf die Übernahme der insolventen und vom ihm gegründeten Fluglinie Niki schwinden. Schuld daran ist seinen Aussagen zufolge die Lufthansa, die sich die noch verbliebenen Niki-Flieger zu eigen gemacht habe.

"Die Lufthansa hat sich heimlich fast die gesamte Flotte geholt", sagte der 68-Jährige der Tageszeitung "Kurier" am Samstag. Ersatzmaschinen seien demnach in kurzer Zeit am Markt nicht zu erhalten. So würde die Fluglinie auch Start- und Landerechte an Airports verlieren und praktisch wertlos werden.

Das zeigt laut Lauda den "ganz brutalen Plan der Lufthansa". Die Lufthansa, Mutter der Austrian Airlines (AUA), habe die Zerschlagung von Niki geplant, sollte die EU-Wettbewerbskommission die Übernahme verbieten - was wegen der hohen Marktanteile zu erwarten war.

Lauda hatte Niki 2003 gegründet und war 2011 ausgestiegen. Die Air-Berlin-Tochter hatte Mitte der Woche Insolvenz angemeldet und den Flugbetrieb eingestellt, nachdem Lufthansa die Übernahme abgesagt hatte. Von der Pleite der Fluglinie sind rund 1000 Mitarbeiter betroffen.

Endgültig will Lauda erst Anfang kommender Woche sein weiteres Vorgehen festlegen, wenn er alle Daten des Insolvenzverwalters habe. "Bis Montagfrüh muss er uns sagen, ob er die Flugzeuge zurückgeholt hat."

Interview "Kurier"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Postbank schließt bis Ende 2018 über 100 Filialen
Berlin (dpa) - Die Postbank will bis Ende 2018 etwa jede zehnte ihrer rund 1000 Filialen schließen. "Am Ende werden es deutlich über 100 in diesem Jahr sein", zitierte …
Bericht: Postbank schließt bis Ende 2018 über 100 Filialen
China und USA bewegen sich im Handelsstreit aufeinander zu
Nach der verbalen Aufrüstung der vergangenen Wochen gehen Washington und Peking auf Entspannungskurs. US-Präsident Trump ringt den Chinesen im Handelsstreit …
China und USA bewegen sich im Handelsstreit aufeinander zu
Heizöl teurer - nur Gaskunden profitieren vom milden Winter
Nach dem Winter gibt es bei den Verbrauchern Gewinner und Verlierer: Wer mit Gas heizt, kann sich auf eine Rückerstattung freuen. Mieter und Eigentümer mit Ölheizung …
Heizöl teurer - nur Gaskunden profitieren vom milden Winter
Aldi nimmt 80er-Kult-Produkt ins Sortiment - Es gibt zwei Haken
Freunde von gekühlten Süßwaren könnten an einem Neuzugang in der Angebotspalette des Discounters Aldi ihre helle Freude haben. Exklusiv ist das einst populäre Produkt …
Aldi nimmt 80er-Kult-Produkt ins Sortiment - Es gibt zwei Haken

Kommentare