Ufo will über Streikdrohung entscheiden

Flugbegleiter und Lufthansa sprechen wieder miteinander

Frankfurt/Main - Nach dem in letzter Minute abgesagten Streik bei der Lufthansa sprechen das Unternehmen und die Flugbegleiter in der kommenden Woche wieder miteinander. Dann will die Gewerkschaft Ufo entscheiden, ob die Streikdrohung vom Tisch ist.

Es werde ab Montag um die künftige Unternehmensstrategie, Versorgungsfragen und Arbeitsplatzthemen gehen, erklärte ein Lufthansa-Sprecher auf Anfrage. Die Kabinengewerkschaft Ufo will auf der Grundlage der mehrtägigen Gespräche entscheiden, ob die Streikdrohung endgültig vom Tisch ist.

Mit einem verbesserten Angebot zu den Betriebs- und Übergangsrenten hatte Lufthansa Ende Juni die streikbereiten Flugbegleiter wieder an den Verhandlungstisch geholt. Nach der gescheiterten Schlichtung zu diesem Thema hatte Ufo mit einer Streikserie den ganzen Sommer hindurch gedroht.

Eskaliert ist hingegen der parallele Tarifkonflikt mit der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit. Diese hat die Gesamtschlichtung mit Lufthansa bereits im Stadium von Sondierungsgesprächen für gescheitert erklärt und ihren Streikverzicht aufgehoben. Einen konkreten Termin für ihre dann 13. Streikrunde haben die Piloten noch nicht genannt, weil zunächst die Mitglieder informiert werden müssten. Zudem soll die neu gewählte Tarifkommission erstmals zusammentreten und die Lage bewerten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scout24 übernimmt Finanzcheck.de
Frankfurt/Main (dpa) - Der Online-Portalbetreiber Scout24 übernimmt das Finanzportal Finanzcheck.de. Der Kaufpreis beläuft sich auf 285 Millionen Euro, wie der …
Scout24 übernimmt Finanzcheck.de
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse
Jeder Einkauf im Discounter endet an der Kasse. Aber wie gut werden die Kassierer eigentlich behandelt? Eine Aldi-Süd-Mitarbeiterin hat nun Auskunft gegeben.
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse
Dax legt im späten Handel deutlich zu und schließt im Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag nach einem lange richtungslosen Verlauf im späten Handel deutlich angezogen. Als Kursstützen sah Analyst Michael Hewson …
Dax legt im späten Handel deutlich zu und schließt im Plus
Paris: USA verweigern Ausnahmen von Iran-Sanktionen für EU-Unternehmen
Nach Angaben aus Paris wird es keine Ausnahmen für deutsche und andere europäische Unternehmen von den US-Sanktionen gegen den Iran geben
Paris: USA verweigern Ausnahmen von Iran-Sanktionen für EU-Unternehmen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.