Flugbegleiter stimmen Rettungsplan für Alitalia zu

Rom - Die Gewerkschaft der italienischen Flugbegleiter hat am Freitag den Rettungsplan für die insolvente Alitalia unterschrieben.

Diese Entscheidung sei gefallen, nachdem die Arbeitnehmervertretung für die Kollegen, deren Stellen bedroht sind, sowie für die Gehälter Garantien erhalten habe, teilte die Gewerkschaft Anpav mit. "Den Dokumenten zufolge werden bei den Flugbegleitern 1300 Arbeitsplätze wegfallen", sagte Anpav-Präsident Massimo Muccioli. Nun fehlt nur noch das Einverständnis der Piloten, nachdem die vier größten Gewerkschaften bereits am Donnerstag unterzeichnet hatten.

Den Plänen der privaten Investorengruppe CAI zufolge, müssen zur Rettung der angeschlagenen Airline mindestens 3000 Stellen abgebaut werden. Die Piloten zeigten sich am Freitag weiterhin unnachgiebig, jedoch werde noch verhandelt, hieß es.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Es bleibt spannend: Nach jahrelangen Diskussionen nehmen sich auch die obersten Verwaltungsrichter ein paar Tage Zeit, um Klarheit zu schaffen, ob Diesel-Fahrverbote …
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet.
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Der Eurokurs hat sich erholt. Der amerikanische Doller steht dafür unter Druck. Dämpfer dafür sind wohl die jüngsten Turbulenzen in den USA.
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt
Die Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen bei Landmaschinen gegen Baywa und Agrar-Großhändler wurde eingestellt. In einem anderen Kartellverfahren wird dagegen …
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt

Kommentare