+
Gespenstische Stille und gähnende Leere auf deutschen Flughäfen: Hier der Flughafen Hannover.

Flughäfen entgehen täglich zehn Millionen Euro

Berlin - Auch das noch! Die Luftverkehrsbranche hat schon mit der weltweiten Wirtschaftskrise zu kämpfen. Jetzt entgehen den Flughäfen auch noch Einnahmen in Millionenhöhe - wegen des Flugverbots. 

Lesen Sie auch:

Flugverbot: Schaden beträgt eine Milliarde Euro pro Tag

Luftraum bis Dienstag gesperrt - heftige Kritik

Als Folge des Vulkanausbruchs entgehen den deutschen Flughäfen täglich Einnahmen von rund zehn Millionen Euro. Diese Summe nannte der Flughafenverband ADV am Montag in Berlin. Für die Flughäfen sei das Flugverbot eine enorme wirtschaftliche Belastung, erklärte Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel.

“Die Luftverkehrsbranche hat sich von den Folgen der weltweiten Wirtschaftskrise noch immer nicht vollständig erholt und muss nun diese Krise verkraften.“ Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) vertritt auch die Interessen der Flughäfen in der Schweiz und Österreich.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare