+
Gespenstische Stille und gähnende Leere auf deutschen Flughäfen: Hier der Flughafen Hannover.

Flughäfen entgehen täglich zehn Millionen Euro

Berlin - Auch das noch! Die Luftverkehrsbranche hat schon mit der weltweiten Wirtschaftskrise zu kämpfen. Jetzt entgehen den Flughäfen auch noch Einnahmen in Millionenhöhe - wegen des Flugverbots. 

Lesen Sie auch:

Flugverbot: Schaden beträgt eine Milliarde Euro pro Tag

Luftraum bis Dienstag gesperrt - heftige Kritik

Als Folge des Vulkanausbruchs entgehen den deutschen Flughäfen täglich Einnahmen von rund zehn Millionen Euro. Diese Summe nannte der Flughafenverband ADV am Montag in Berlin. Für die Flughäfen sei das Flugverbot eine enorme wirtschaftliche Belastung, erklärte Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel.

“Die Luftverkehrsbranche hat sich von den Folgen der weltweiten Wirtschaftskrise noch immer nicht vollständig erholt und muss nun diese Krise verkraften.“ Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) vertritt auch die Interessen der Flughäfen in der Schweiz und Österreich.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die geplante Aufteilung der Telekom-Sparte T-Systems in zwei Gesellschaften kritisiert.
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Die Kunden wird es freuen, die Konkurrenz ins Schwitzen bringen: Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu und startet eine noch nie dagewesene Aktion.
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg
Veranstalter-Reisen könnten teurer werden, warnt die Tourismusbranche. Die Politik müsse endlich Klarheit bei der umstrittenen Urlaubssteuer schaffen.
Reisebranche macht Druck: Urlaubssteuer muss weg

Kommentare