+
Flughafenchef Hartmut Mehdorn (links) und der scheidende Aufsichtsratsvorsitzende Matthias Platzeck (SPD) auf der heutigen Pressekonferenz.

Flughafen-Aufsichtsrat stimmt Mehdorn-Plan zu

Grünes Licht für BER-Teileröffnung

Schönefeld - Der Chef des Hauptstadtflughafens, Hartmut Mehdorn, hat sich im Aufsichtsrat grünes Licht für seinen Plan geholt, den Airport mit einem kleinen Teilbetrieb zu eröffnen.

„Mehdorn soll das Nordpier-Konzept weiterverfolgen“, hieß es am Freitagabend aus Aufsichtsratskreisen. „Er soll auch mit dem Bauordnungsamt die genehmigungsrechtlichen Fragen klären.“ Für das Gegenkonzept des Technikchefs Horst Amann gab es demnach keine Zustimmung. Er wollte in einem ersten Schritt den kompletten Betrieb vom bestehenden Schönefelder Flughafen in den Neubau verlagern.

Mehdorn will mit höchstens zehn Flügen am Tag starten und dafür den Nordflügel umbauen. Dafür braucht er eine neue Baugenehmigung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Easyjet geht an den Start - Fallen die Ticketpreise?
Die Höchstpreise für Inlandsflüge könnten bald wieder fallen, sagen Experten. Die Pleite von Air Berlin sollte bald nach der EU-Kartellentscheidung vom Markt verkraftet …
Easyjet geht an den Start - Fallen die Ticketpreise?
Drei Tage im falschen Hotel - Gast muss entschädigt werden
Karlsruhe (dpa) - Urlauber haben Anspruch auf Entschädigung, wenn sie einige Tage im falschen Hotel untergebracht waren. Das entschied am Dienstag der Bundesgerichtshof …
Drei Tage im falschen Hotel - Gast muss entschädigt werden
Dax setzt Erholung eiligen Schrittes fort
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag an seine Vortageserholung angeknüpft. Nach einem zögerlichen Start legte der deutsche Leitindex schrittweise weiter zu und …
Dax setzt Erholung eiligen Schrittes fort
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin
Seit Schmuck billiger in Asien produziert wird, kämpft die "Goldstadt" Pforzheim mit Strukturproblemen. Ein Sanierungsversuch scheitert. Vor Gericht folgt nun der …
Zinswetten-Prozess: Bewährungsstrafen für Ex-OB und Kämmerin

Kommentare