+
Selfie muss sein: Das weiß auch der bayerische Finanzminister Markus Söder bei der Enthüllung des neuen Logos des "Albrecht Dürer Airport Nürnberg". An seiner Seite: der Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, Michael Fraas (l, CSU) und der Geschäftsführer des Flughafen Nürnberg, Michael Hupe.

Mehr Passagiere sollen her

Flughafen Nürnberg: Aufwind durch neues Logo?

Nürnberg - Der Nürnberger Flughafen macht seit Jahren Verluste. Jetzt versucht man, mehr Passagiere anzulocken - mit einem neuen Logo.

Finanzminister Markus Söder (CSU) brachte am Freitag die letzte Schraube an einer 4,5 Meter großen und über fünf Tonnen schweren kreisrunden Skulptur mit dem geschwungenen Buchstaben N an. Das Logo ist künftig etwa an einem Kreisverkehr und auf einem Parkhaus am Flughafen zu sehen. „Neben neuen Entwicklungskonzepten sorgt das neue Logo für frischen Wind. Aber es bleibt ein hartes Stück Arbeit“, schrieb Söder auf seiner Facebook-Seite.

Die beiden Gesellschafter Stadt und Freistaat mussten den verschuldeten Airport im vergangenen Jahr mit einer millionenschweren Finanzspritze stützen. Hauptproblem sind die schwächelnden Fluggastzahlen. 2014 nutzten den Airport knapp 3,3 Millionen Passagiere. Mit der Entwicklung der Passagierzahlen in diesem Jahr sei man allerdings „sehr zufrieden“, sagte Geschäftsführer Michael Hupe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anleger wagen sich nur langsam aus Deckung - Dax im Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Angeführt von Thyssenkrupp-Gewinnen und genährt von G20-Hoffnungen hat sich der Dax wieder leicht in die Gewinnzone vorgearbeitet.
Anleger wagen sich nur langsam aus Deckung - Dax im Plus
Paketboom geht weiter: 3,5 Milliarden Sendungen verschickt
Kein Ende der Paketflut in Sicht: Im vergangenen Jahr hat die Zahl der Sendungen in Deutschland wieder deutlich zugenommen. Kommunen, Händler und Zusteller ringen weiter …
Paketboom geht weiter: 3,5 Milliarden Sendungen verschickt
Immobilienpreise steigen weiter
Immobilienboom und kein Ende: Wohnungen und Häuser werden in Deutschland immer teurer. Die Preise klettern längst nicht mehr nur in den gefragten Metropolen. …
Immobilienpreise steigen weiter
Ökostrom-Rekord im ersten Halbjahr 2019
Beim Ökostrom zeigt der Pfeil nach oben. Die Wetterbedingungen sind im ersten Halbjahr 2019 günstig - erst stürmt es, dann gibt es viel Sonne. Experten mahnen aber: Der …
Ökostrom-Rekord im ersten Halbjahr 2019

Kommentare