Flughafen-Streik: Viele nutzen die Bahn

Frankfurt/Berlin - Der Streik am Frankfurter Flughafen beschert der Bahn mehr Passagiere. Es gebe ein erhöhtes Fahrgastaufkommen, sagte eine Sprecher des Unternehmens am Freitag in Berlin.

An den betroffenen Bahnhöfen seien mehr Mitarbeiter im Einsatz. Auch würden Züge bei Bedarf verlängert. Das sei am Donnerstag, dem ersten Streiktag, bereits geschehen. Zusätzliche Züge setzte die Bahn bisher nicht ein.

Reisende von Lufthansa und Air Berlin, die ihre innerdeutschen Flüge wegen des Streiks nicht antreten können, dürfen ihr Flugticket den Angaben nach auch am Freitag in einen Bahngutschein umtauschen. Beschäftigte des Vorfelds hatten am Donnerstag von 15.00 bis 22.00 Uhr die Arbeit niederlegt. Sie setzten den Streik am Freitag ab 08.00 Uhr für 14 Stunden fort.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schwächelt mit fallenden Autowerten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag seiner Anfang Oktober gestarteten Rally Tribut gezollt. Nachdem der deutsche Leitindex in der Vorwoche bei 13.300 Punkten …
Dax schwächelt mit fallenden Autowerten
Spahn will stärker gegen Arznei-Lieferengpässe vorgehen
Bei bestimmten Arzneien bleiben Regale in Apotheken immer wieder leer. Das liegt auch an Lieferketten rund um die Erde. Die Politik will gegensteuern, um Patienten …
Spahn will stärker gegen Arznei-Lieferengpässe vorgehen
Florierendes Handwerk spürt Fachkräftemangel
Es ist Jammern auf hohem Niveau, doch die schwächelnde Konjunktur trifft auch Teile des insgesamt sehr erfolgreichen deutschen Handwerks. Außerdem plagt die Branche …
Florierendes Handwerk spürt Fachkräftemangel
Niedersachsen schiebt NordLB-Rettung an
Die Kapitalspritze von 3,6 Milliarden Euro für die NordLB ist ein Dauerthema - seit Monaten wartet die Landespolitik auf die Zustimmung der EU-Kommission. Obwohl die …
Niedersachsen schiebt NordLB-Rettung an

Kommentare