+
Ab Freitag war die Messe mit Flugschauen und den neuesten Entwicklungen der Flugzeugbauer für die Öffentlichkeit zugänglich.

Weniger Besucher

Flugzeugmesse mit guten Geschäften

Paris - Auf der weltgrößten Luftfahrtmesse Le Bourget sind so fette Geschäfte abgeschlossen worden wie noch nie.

Die Flugzeugbauer hätten auf der Schau in Paris Aufträge im Wert von 115 Milliarden Euro verkündet - ein Rekord, wie die Messeleitung zum Abschluss am Sonntag mitteilte. Doch Besucher hielt das schlechte Wetter offensichtlich fern. Beim Fachpublikum wurde ein Rückgang von fünf Prozent registriert, zehn Prozent weniger waren es bei den übrigen Besuchern. Seit Beginn der Messe am vergangenen Montag waren hauptsächlich Gewitter und Regen angesagt.

Ab Freitag war die Messe mit Flugschauen und den neuesten Entwicklungen der Flugzeugbauer für die Öffentlichkeit zugänglich. Spektakulär war der Augenblick, als der neue Airbus A350 das Messegelände überflog. Nach Schätzungen der Messeleitung kamen an den letzten drei Tagen etwa 185 000 Besucher. Der Nachrichtensender BFM-TV meldete 315 000 Besucher insgesamt, zehn Prozent weniger als bei der letzten Ausgabe 2011. Die nächste Flugzeugmesse ist für Juni 2015 geplant.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schwächelt mit fallenden Autowerten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag seiner Anfang Oktober gestarteten Rally Tribut gezollt. Nachdem der deutsche Leitindex in der Vorwoche bei 13.300 Punkten …
Dax schwächelt mit fallenden Autowerten
Spahn will stärker gegen Arznei-Lieferengpässe vorgehen
Bei bestimmten Arzneien bleiben Regale in Apotheken immer wieder leer. Das liegt auch an Lieferketten rund um die Erde. Die Politik will gegensteuern, um Patienten …
Spahn will stärker gegen Arznei-Lieferengpässe vorgehen
Florierendes Handwerk spürt Fachkräftemangel
Es ist Jammern auf hohem Niveau, doch die schwächelnde Konjunktur trifft auch Teile des insgesamt sehr erfolgreichen deutschen Handwerks. Außerdem plagt die Branche …
Florierendes Handwerk spürt Fachkräftemangel
Niedersachsen schiebt NordLB-Rettung an
Die Kapitalspritze von 3,6 Milliarden Euro für die NordLB ist ein Dauerthema - seit Monaten wartet die Landespolitik auf die Zustimmung der EU-Kommission. Obwohl die …
Niedersachsen schiebt NordLB-Rettung an

Kommentare