+
Ab Freitag war die Messe mit Flugschauen und den neuesten Entwicklungen der Flugzeugbauer für die Öffentlichkeit zugänglich.

Weniger Besucher

Flugzeugmesse mit guten Geschäften

Paris - Auf der weltgrößten Luftfahrtmesse Le Bourget sind so fette Geschäfte abgeschlossen worden wie noch nie.

Die Flugzeugbauer hätten auf der Schau in Paris Aufträge im Wert von 115 Milliarden Euro verkündet - ein Rekord, wie die Messeleitung zum Abschluss am Sonntag mitteilte. Doch Besucher hielt das schlechte Wetter offensichtlich fern. Beim Fachpublikum wurde ein Rückgang von fünf Prozent registriert, zehn Prozent weniger waren es bei den übrigen Besuchern. Seit Beginn der Messe am vergangenen Montag waren hauptsächlich Gewitter und Regen angesagt.

Ab Freitag war die Messe mit Flugschauen und den neuesten Entwicklungen der Flugzeugbauer für die Öffentlichkeit zugänglich. Spektakulär war der Augenblick, als der neue Airbus A350 das Messegelände überflog. Nach Schätzungen der Messeleitung kamen an den letzten drei Tagen etwa 185 000 Besucher. Der Nachrichtensender BFM-TV meldete 315 000 Besucher insgesamt, zehn Prozent weniger als bei der letzten Ausgabe 2011. Die nächste Flugzeugmesse ist für Juni 2015 geplant.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Seit fünf Monaten machten Vorstand und Belegschaft des Autozulieferers Grammer Front gegen den unbeliebten Großaktionär Hastor. Jetzt fällte die Hauptversammlung eine …
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll nun wohl um neun Monate …
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Zu einem Weltkonzern will Linde-Aufsichtsratschef Reitzle sein Unternehmen machen und dafür mit dem Konkurrenten Praxair zusammengehen. Das ruft Gewerkschafter und …
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"

Kommentare