"Focus": Piech unterstützt Wiedeking

-

Stuttgart/München (dpa) - VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piech hat nach einem Bericht des Magazins "Focus" dem Porsche- Vorstandsvorsitzenden Wendelin Wiedeking sein Vertrauen ausgesprochen.

Bei einem Treffen der wichtigsten Mitglieder der Familien Porsche und Piech am vergangenen Montag in Österreich habe der VW-Aufsichtsratsvorsitzende erklärt, er unterstütze Wiedekings Kurs bei der geplanten Übernahme des Wolfsburger Autobauers uneingeschränkt, berichtet das Magazin. Porsche-Sprecher Anton Hunger betonte in Stuttgart: "Die Familien Piech und Porsche haben jede Entscheidung bisher mitgetragen." Deshalb sei es "eine Selbstverständlichkeit, dass sie hinter Herrn Wiedeking stehen." Porsche will in den nächsten Wochen seinen VW-Anteil auf mehr als 50 Prozent erhöhen.

Nach Angaben von "Focus" waren zuletzt beim Stuttgarter Sportwagenbauer Spekulationen aufgetaucht, Piech traue Wiedeking das VW-Projekt nicht zu. Einigkeit herrschte bei dem Familientreffen dem Bericht zufolge auch über die Strategie im Mitbestimmungsstreit mit den VW-Betriebsräten. Die Angriffe von VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh kritisierten die Eigentümerfamilien als "maßlos überzogen" und "unverschämt". Osterloh hatte die Stuttgarter unter anderem als "arrogante Neureiche" beschimpft, weil sie angeblich die Arbeitnehmerrechte der Wolfsburger mit Füßen treten würden. Die Porsches und Piechs stellten klar, dass sie sich "von einem Herrn Osterloh" nicht unter Druck setzen lassen.

Bei dem Konflikt zwischen Betriebsräten geht es um die Rechte der Beschäftigten beider Unternehmen, wenn VW in der Porsche-Holding als Konzerntochter geführt wird. Um den Streit beizulegen, soll es am 10. September einen "Friedensgipfel" geben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare