Ford überflügelt erstmals seit Jahren GM

Detroit - Dank eines Absatzplus von 43 Prozent hat der US-Autobauer Ford den Erzrivalen GM erstmals seit fast zwölf Jahren auf dem heimischen Markt überflügelt - wenn auch nur mit hauchdünnem Vorsprung

Ford verkaufte genau 334 Fahrzeuge mehr als die Opel-Mutter General Motors, die um 11,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zulegen konnte. Es ist das erste Mal seit August 1998, dass Ford vor GM liegt. Damals steckte General Motors mitten in einem Streik. Sowohl Ford als auch GM konnten von dem Absatzeinbruch von neun Prozent bei Toyota profitieren, der von der massiven Rückrufaktion ausgelöst wurde.

Zu den weiteren Gewinnern der Absatzentwicklung auf dem US-Automarkt gehören Kia, Honda und Nissan. Auch der dritte US-Autobauer, Chrysler, konnte etwas zulegen. Der Zuwachs betrug zwar nur ein halbes Prozent, aber immerhin war es das erste Absatzplus im Jahresvergleich seit Dezember 2007.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SEC dämpft Hoffnung auf Bitcoin-Fonds
Washington (dpa) - Die US-Börsenaufsicht SEC hat erneut Zweifel an Kryptowährungen wie Bitcoin angemeldet und Hoffnungen der Fondsbranche auf entsprechende …
SEC dämpft Hoffnung auf Bitcoin-Fonds
Thyssenkrupp: Aktionäre diskutieren auf Hauptversammlung
Schnelle Zerschlagung oder langfristige Strategie? Thyssenkrupp-Chef Hiesinger muss bei der Hauptversammlung in Bochum Aktionären Paroli bieten. Vor allem der …
Thyssenkrupp: Aktionäre diskutieren auf Hauptversammlung
Billige Chicken Nuggets: Schlimmer Vorwurf gegen Edeka
Chicken Nuggets sind sehr beliebt. Auch Edeka verkauft das Nahrungsmittel. Eine Studie erhebt eine heftige Anschuldigung gegen die Lebensmittelkette.
Billige Chicken Nuggets: Schlimmer Vorwurf gegen Edeka
Nahender Geldsegen: So könnten Bürger von einer Großen Koalition profitieren
Eine Große Koalition könnte vielen Arbeitnehmer hunderte Euro im Jahr bescheren. Wie hoch der Geldsegen letztlich ist, hängt aber vom jeweiligen Einkommen ab.
Nahender Geldsegen: So könnten Bürger von einer Großen Koalition profitieren

Kommentare