Bundesregierung verbietet Auftritt von Erdogan in Deutschland

Bundesregierung verbietet Auftritt von Erdogan in Deutschland
+
Ford verkauft 25 Prozent mehr Autos im Januar 2010.

Ford verkauft deutlich mehr Fahrzeuge

Detroit - Der US-Automobilkonzern Ford hat im Januar 25 Prozent mehr Fahrzeuge verkauft als im gleichen Monat des Vorjahres.

Als Gründe wurden die sich erholende Wirtschaft und die Entscheidung des japanischen Konkurrenten Toyota genannt, seine Verkäufe in den USA wegen des Problems mit dem Gaspedal bei einigen Modellen vorübergehend zu stoppen.

Der PKW-Absatz stieg bei Ford den Angaben zufolge um 43 Prozent, der von Lastwagen und SUVs um 15 Prozent. Ein Anstieg der Verkäufe bei den Autoherstellern war erwartet worden, nachdem der Absatz im Januar vergangenen Jahres auf den tiefsten Stand in 26 Jahren gefallen waren.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Design geklaut? Streit um Ikea-Bett "Malm" vor Gericht
Das Ikea-Bett "Malm" steht in etlichen deutschen Schlafzimmern. Aber ein Frankfurter Designer ist überzeugt: Die Schweden haben die Idee von ihm geklaut, und "Malm" soll …
Design geklaut? Streit um Ikea-Bett "Malm" vor Gericht
Druck auf EZB wird größer: Wann endet der Billiggeldkurs?
Nullzinsen, Strafzinsen, Anleihenkäufe - die EZB hat in der Krise alle Register gezogen. Doch wann kehrt die Notenbank wieder zurück zur Normalität?
Druck auf EZB wird größer: Wann endet der Billiggeldkurs?
Immer mehr Menschen verschulden sich - und das sind die Gründe
Die Konjunktur boomt, die Lage auf dem Arbeitsmarkt ist historisch gut. Und doch sind immer mehr Menschen in Deutschland überschuldet. Woran liegt das?
Immer mehr Menschen verschulden sich - und das sind die Gründe
Starker Euro drückt Börse wieder ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist nach einem freundlichen Handelsstart leicht ins Minus gerutscht. Als Belastung erwies sich das immer noch hohe Niveau …
Starker Euro drückt Börse wieder ins Minus

Kommentare