Ford versilbert Mazda-Anteile: 540 Millionen Dollar

Dearborn/Tokio - Der angeschlagene US-Autokonzern Ford verkauft einen Großteil seiner Beteiligung am japanischen Partner Mazda für 540 Millionen Dollar.

Die Ford-Beteiligung an Mazda sinke damit von 33,4 auf 13 Prozent, teilten Ford und Mazda am Dienstag mit. Käufer der Anteile seien Mazda selbst und eine Gruppe von Partnern des japanischen Autobauers. Die Gemeinschaftsunternehmen zwischen Ford und Mazda sollen fortgeführt werden, hieß es.

Die US-Autohersteller kämpfen mit Milliardenverlusten und brauchen möglichst viel frisches Geld. Am Vortag hatte bereits der Opel- Mutterkonzern General Motors (GM) seine restliche Beteiligung von gut drei Prozent am japanischen Autobauer Suzuki für 22,37 Milliarden Yen (185,7 Mio Euro) zurück an die Japaner verkauft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: VW kommt bei Billigautos für China und Indien voran
Wolfsburg (dpa) - Trotz der geplatzten Gespräche mit dem indischen Autobauer Tata kommt Volkswagen beim geplanten Einstieg ins Billigsegment voran. Zwei neue …
Bericht: VW kommt bei Billigautos für China und Indien voran
Dax und MDax erreichen neue Rekordmarken
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordjagd an der US-Börse hat dem Dax eine weitere Bestmarke beschert. Der deutsche Leitindex erreichte am Vormittag bei gut 13 094 Punkten …
Dax und MDax erreichen neue Rekordmarken
Verdi: Auch Lufthansa soll für Transfergesellschaft zahlen
Berlin (dpa) - Geld für die geplante Transfergesellschaft für Beschäftigte der Air Berlin muss aus Gewerkschaftsicht auch von den Käufern der insolventen …
Verdi: Auch Lufthansa soll für Transfergesellschaft zahlen
Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos
Hackerangriffe auf Autos könnten verheerende Folgen haben - und eine ursprünglich harmlose Schnittstelle für das Auslesen von Abgaswerten bietet ein Einfallstor für …
Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos

Kommentare