Forgeard will EADS-Rüstung ausbauen

- Paris - Der Airbus-Chef Noel Forgeard will nach seiner Wahl zum EADS-Co-Chef massiv das Rüstungsgeschäft ausbauen und zudem seine "Verleumder" aus dem Konzern entfernen. In einem Gespräch mit der Pariser Wirtschaftszeitung "Les Echos" stellte er die vor wenigen Tagen bestätigte deutsch-französische Doppelspitze des führenden europäischen Flugtechnikkonzerns erneut zur Diskussion. Gleichzeitig bekräftigte Forgeard den deutsch-französischen Charakter von EADS.

Vom deutschen EADS-Großaktionär DaimlerChrysler bekommt der scheidende Airbus-Chef im Frühjahr den Rüstungsexperten Thomas Enders als EADS-CO-Chef an die Seite gestellt.<BR><BR>Forgeard nannte vier Ziele für EADS: die Verteidigung der Weltmarktführung von Airbus, den Ausbau des Rüstungsgeschäfts mit Raketen, Satelliten, Hubschraubern und Tankflugzeugen, den Ausbau der Rüstungselektronik und die Dynamisierung der Managementstruktur. Auf der Tagesordnung stehe 2005 auch die Frage einer Annäherung an den Rüstungselektronik-Konzern Thales.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kraft Heinz zieht 143-Milliarden-Angebot für Unilever zurück
New York/London - Schon die ersten Annäherungsversuche stießen auf wenig Gegenliebe. Jetzt zieht der amerikanische Ketchup- und Lebensmittel-Gigant Kraft Heinz sein …
Kraft Heinz zieht 143-Milliarden-Angebot für Unilever zurück
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
München - Mit der Marke Capri-Sonne verbinden manche zahlreiche Kindheitserinnerungen. Doch diese verschwindet jetzt vom Markt. Die Verbraucherzentrale warnt vor dem …
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
Europa mit Orion auf dem Weg zum Mond
Europäische Technik ist wesentlicher Bestandteil des Raumschiffs Orion, mit dem Astronauten tiefer ins Weltall vordringen sollen als je zuvor. Die Kooperation könnte …
Europa mit Orion auf dem Weg zum Mond
Opel-Übernahme: Warten auf Job-Garantien aus Paris
Die Verhandlungen über den Zusammenschluss von Peugeot mit Opel kommen wohl rasch voran. Die Franzosen wissen, dass sie auf Politik und Gewerkschaften zugehen müssen. …
Opel-Übernahme: Warten auf Job-Garantien aus Paris

Kommentare