Fast 70 Prozent vertrauen dem Euro

Weniger Deutsche wollen die D-Mark zurück

Düsseldorf - Der Euro gewinnt an Sympathie: Mehr als zwei von drei Deutschen (69 Prozent) wollen die Gemeinschaftswährung laut einer Umfrage behalten.

Im vergangenen Jahr war noch jeder zweite Euro-skeptisch eingestellt. Heute wünschen sich nur 27 Prozent die D-Mark zurück, ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag des „Handelsblatt“ (Dienstag). „Die für viele nicht durchschaubare Euro-Krise ängstigt die Deutschen zwar. Die Einstellung zum Euro als Währungseinheit wird davon aber heute nicht mehr berührt“, sagte Forsa-Chef Manfred Güllner der Zeitung.

Mehr Informationen erhalten Sie in Kürze hier

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche-Bahn-Chef trifft unglaubliche Aussage zu Stuttgart 21
Zehntausende Menschen beteiligten sich am Protest gegen das Mega-Bauprojekt Stuttgart 21 - ohne Erfolg. Jetzt gibt Bahnchef Lutz zu dem unterirdischen Durchgangsbahnhof …
Deutsche-Bahn-Chef trifft unglaubliche Aussage zu Stuttgart 21
General Electric fährt Milliardenverlust ein
Boston (dpa) - Altlasten haben der kriselnden US-Industrie-Ikone General Electric zu Jahresbeginn die Bilanz verhagelt.
General Electric fährt Milliardenverlust ein
Bahn erwägt weiteren Ausbau der ICE-Flotte
Noch müssen Züge selten wegen Überfüllung geräumt werden. Das soll so bleiben, wenn einmal doppelt so viele Menschen mit ICE und Intercity fahren, wie es der Bund …
Bahn erwägt weiteren Ausbau der ICE-Flotte
Scheuer: Fehler im Dieselskandal "schnellstens abstellen"
Nürnberg (dpa) - Im Dieselskandal erhöht Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) den Druck auf die Hersteller bei freiwilligen Software-Updates für Millionen Autos.
Scheuer: Fehler im Dieselskandal "schnellstens abstellen"

Kommentare