+
Die Deutschen machen immer weniger Überstunden. 

Trotzdem noch viel unbezahlte Arbeit

Forscher: Deutsche machen immer weniger Überstunden

Die Deutschen machen immer weniger Überstunden. Seit 2011 sinkt der Wert kontinuierlich. Doch in einem Bereich ist ein Anstieg zu verzeichnen. 

Nürnberg - Beschäftigte in Deutschland machen nach Erkenntnissen von Arbeitsmarktforschern immer weniger Überstunden. Ihre Zahl sei nach Rückgängen in den Vorjahren auch 2017 noch einmal leicht gesunken, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Dienstag in Nürnberg mit. Im Schnitt habe im Vorjahr jeder Arbeitnehmer 19,7 bezahlte und 23,1 unbezahlte Überstunden geleistet. Der Umfang der bezahlten Mehrarbeit habe sich damit im Vorjahr im Vergleich zu 2016 um 0,2 Stunden, die Menge der unbezahlten Mehrarbeit um 1,0 Stunde verringert.

Den passenden Job zu auszumachen ist nicht immer einfach. Wie Sie den richtigen Arbeitgeber für die Zukunft finden, können Sie hier nachlesen

2011 hatte jeder deutsche Arbeitnehmer im Schnitt noch 24,8 bezahlte Überstunden geleistet - seitdem geht der Wert kontinuierlich zurück. Der Umfang der unbezahlten Mehrarbeit hatte in dem Jahr sogar bei 32,4 Stunden gelegen. Die Forscher berufen sich dabei auf eine jährliche repräsentative Befragung von 30.000 Personen in 11.000 Haushalten.

Anstieg von bezahlten Überstunden

Die Zahl aller geleisteten bezahlten Überstunden stieg dagegen im Jahr 2017 nach stärkeren Rückgängen in den vorangegangen Vergleichszeiträumen erstmals wieder leicht. Sie lag nach IAB-Angaben mit 789,1 Millionen um knapp sieben Millionen Stunden über dem Wert von 2016. Der Grund dafür sei die steigende Zahl der Erwerbstätigen. Mit 44,3 Millionen habe sie im Vorjahr einen neuen Höchststand erreicht. Alle Erwerbstätigen zusammen hätten rund 60 Milliarden Stunden gearbeitet - rund 1,1 Prozent mehr als 2016.

dpa/sms

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bram Schot wird neuer Audi-Chef und rückt in VW-Vorstand auf
Seit einem halben Jahr war der Chefsessel beim größten Gewinnbringer des VW-Konzerns unbesetzt - Audi wurde nur kommissarisch geführt. Jetzt macht der Autobauer Nägel …
Bram Schot wird neuer Audi-Chef und rückt in VW-Vorstand auf
Chancen auf Ausbildungsplatz so gut wie seit 2009 nicht mehr
Berlin/Bonn (dpa) - Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind derzeit so gut wie lange nicht mehr. Auf 100 Ausbildungssuchende kamen nach einer vorgelegten Bilanz des …
Chancen auf Ausbildungsplatz so gut wie seit 2009 nicht mehr
Fast 19.000 Dieselkunden schließen sich Klage gegen VW an
Braunschweig (dpa) - Neue Klagen gegen Volkswagen: Mehr als 18.700 Besitzer manipulierter Diesel haben beim Landgericht Braunschweig über die Internetplattform Myright …
Fast 19.000 Dieselkunden schließen sich Klage gegen VW an
Heikle Frage an der Kasse: Aldi-Kundin geht danach lieber zu Edeka
Eine Aldi-Kundin beschwert sich beim Discounter über etwas, das sie an der Kasse beobachtet hat. Sie will nun lieber in anderen Läden einkaufen gehen.
Heikle Frage an der Kasse: Aldi-Kundin geht danach lieber zu Edeka

Kommentare