+
Der französische Ökonom Thomas Piketty. Foto: Sebastian Silva/EFE

Schere zwischen Arm und Reich

Forscher um Piketty stellen Bericht zur Ungleichheit vor

Paris (dpa) - Forscher um den bekannten französischen Ökonomen Thomas Piketty stellen heute in Paris einen Bericht zur Ungleichheit in der Welt vor. Die Experten haben die Schere zwischen Arm und Reich untersucht, sowohl beim Einkommen als auch beim Vermögen.

Piketty hatte vor einigen Jahren mit seinem kapitalismuskritischen Bestseller "Das Kapital im 21. Jahrhundert" Furore gemacht. Er vertrat darin die Position, dass die Kapitalrendite historisch fast immer größer sei als das reale Wirtschaftswachstum - dadurch konzentriere sich das Vermögen in den Händen von wenigen.

Als Antwort forderte er eine rigorose Vermögensbesteuerung. Seine Methodik und Datenauswahl waren aber teilweise auch auf Kritik gestoßen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax weiter auf Stabilisierungskurs
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag mit moderaten Kursgewinnen an seine Vortagserholung angeknüpft. Der Leitindex stieg in den ersten Minuten um 0,24 Prozent …
Dax weiter auf Stabilisierungskurs
Rom einigt sich auf Haushaltsentwurf - EU prüft im Detail
Italiens Regierung hat sich kurz vor Fristende auf einen Haushaltsentwurf. Die EU-Kommission muss diesen nun prüfen. Um milliardenschwere Wahlversprechen zu realisieren, …
Rom einigt sich auf Haushaltsentwurf - EU prüft im Detail
FDP fordert härteres Durchgreifen vom Bund im Abgasskandal
Die Bundesregierung sollte im Abgasskandal die Hersteller härter rannehmen, fordert nicht nur die Opposition. Dies könnte bei Opel geschehen, doch der Hersteller kündigt …
FDP fordert härteres Durchgreifen vom Bund im Abgasskandal
Microsoft-Mitgründer Paul Allen an Krebs gestorben
Jahrzehntelang kämpfte Paul Allen gegen Krebs, nun ist der Mitgründer des US-Softwarekonzerns Microsoft an der Krankheit gestorben. Seine Familie und Weggefährte Bill …
Microsoft-Mitgründer Paul Allen an Krebs gestorben

Kommentare