+
Der Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung in der Stiftung, Gustav Horn, warnt: "Die EU würgt den Aufschwung mit einem zu starken Sparkurs ab."

Forscher: EU würgt Aufschwung mit Sparkurs ab

Berlin - Die Konjunkturforscher der gewerkschaftsnahen Hans- Böckler-Stiftung warnen vor einem zu scharfen Sparkurs. Vor allem die EU-Länder verschenkten Chancen auf höheres Wachstum, wenn jetzt alle gleichzeitig sparten.

Der Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung in der Stiftung, Gustav Horn, sagte am Dienstag in Berlin: “Oberstes Ziel der Wirtschaftspolitik müsste es sein, den sich anbahnenden Aufschwung zur vollen Entfaltung kommen zu lassen.“ So würden sich sowohl der Arbeitsmarkt als auch die Haushaltslage deutlich verbessern. Das Institut rechnet für Deutschland mit 2,0 Prozent Wachstum 2010 und 1,5 Prozent 2011.

So wollen die EU-Staaten sparen

So wollen die EU-Staaten sparen

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Droht Fiat Chrysler in den USA das gleiche Schicksal wie Volkswagen? Die US-Regierung nimmt sich das zweite Branchenschwergewicht wegen vermeintlichem Abgas-Betrugs vor. …
Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Ein Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen ist zwar immer noch nicht in Sicht. Doch es gibt gute Nachrichten zum Flughafen BER.
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
Die USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation. Die US-Umweltbehörde wirft dem Unternehmen vor bei Diesel-Autos die Abgaswerte im Test mit einer Software …
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunktursignale aus Europa haben dem Dax am Dienstag etwas Auftrieb gegeben. Vor allem das Rekordhoch des Ifo-Geschäftsklimas sorgte für …
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten

Kommentare