Fortis schielt auf international tätigen Mittelstand

- München - Die EU-weit mit einigen Lücken in Skandinavien operierende Fortis Bank will in Deutschland kräftig wachsen. Dazu wurde eine neue Niederlassung in München eröffnet. Fortis betreibe hierzulande ausschließlich Firmenkundengeschäft, als Kunden werden mittelständische Unternehmen mit 20 bis 250 Millionen Euro Umsatz, die stark im Import/Export bzw. im internationalen Geschäft sind, ins Auge gefasst, erklärte Theo Narinx, der von Köln aus die deutschen Niederlassungen der Benelux-Bank, die 60 000 Mitarbeitern hat, betreut. "Wir wollen keine Stellung einnehmen, die lokal von deutschen Banken eingenommen wird", sagte Narinx weiter. Fortis strebe an, vernünftig und stetig zu wachsen und in zirka vier Jahren die Kundenzahl in Deutschland von derzeit 1200 bis 1400 zu verdoppeln. Interesse an der Übernahme eines deutschen Institutes bestehe nicht, da keines so wie Fortis auf das grenzüberschreitende Firmenkundengeschäft spezialisiert sei.

Zur Diskussion über die deutsche Bankenlandschaft und das Drei-Säulen-Modell sagte der Belgier Narinx: "Das ist eine reine Kostenfrage, das Problem löst sich von selbst." Auf lange Sicht gebe er Sparkassen und Genossenschaftsbanken wenig Chancen: "Das sind Machtpositionen, die man nicht abgeben will." Letztlich entscheide der Markt - in Belgien hat der Staat seine Sparkassen verkauft. Auf anderen Gebieten bewege sich in Deutschland schon einiges. "Die eingeleiteten Reformen kommen im Ausland gut an", meint der Fortis-Manager.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
Bonn (dpa) - Im Tarifstreit für die rund 18 000 Beschäftigten der Postbank drohen nun unbefristete Streiks.
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
München (dpa) - Den Menschen in Deutschland liegt einer Umfrage zufolge besonders der Verkehr in ländlichen Gebieten am Herzen.
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler
Der Generalbevollmächtigte für die konkurse Fluggesellschaft Air Berlin bekäftigt die Notwendigkeit einer Transfergesellschaft. Derweil wird Chef Thomas Winkelmann …
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler
Opel-Betriebsrat gibt GM die Schuld an ineffizienten Strukturen
PSA-Chef Tavares erneuert seine Kritik an ineffizienten Strukturen bei der neuen Konzerntochter Opel. Der Betriebsrat des Rüsselsheimer Autobauers wiederum weist mit dem …
Opel-Betriebsrat gibt GM die Schuld an ineffizienten Strukturen

Kommentare