+
Eine Brandschutztür auf dem Bahnhof des Flughafens Berlin Brandenburg. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Fortschritte beim Brandschutz im Hauptstadtflughafen

Schönefeld (dpa) - Der Umbau der Entrauchungsanlage im Terminal des neuen Hauptstadtflughafens macht nach Betreiberangaben Fortschritte.

Im ersten von sieben Abschnitten sind die notwendigen Kabelarbeiten und Programmierungen abgeschlossen, damit Rauch zuverlässig hinausgeblasen und Frischluft hereingezogen werden kann, wie die Flughafengesellschaft mitteilte. Damit sei im nördlichen Teil des Hauptpiers eine wichtige Voraussetzung für die Inbetriebnahme geschaffen.

Der Flughafen soll in etwa zwei Jahren eröffnet werden. Planungsfehler, Baumängel und Technikprobleme beim Brandschutz haben das bisher verhindert.

Flughafen Pressemitteilungen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Als Kundin bei Aldi ans Tiefkühlfach tritt, macht sie eine wirklich lustige Entdeckung
Da hat ein Aldi-Mitarbeiter wohl etwas geschlafen, denn eine Kundin hat am Tiefkühlregal eine lustige Entdeckung gemacht und es bei Facebook gepostet. 
Als Kundin bei Aldi ans Tiefkühlfach tritt, macht sie eine wirklich lustige Entdeckung
Dax-Anleger schnaufen nach Gewinnserie durch
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist nach fünf Gewinntagen in Folge leicht ins Minus gerutscht. Der Deutsche Leitindex fiel um 0,29 Prozent auf 12 728,90 Punkte.
Dax-Anleger schnaufen nach Gewinnserie durch
Ikea verschärft sein Rückgaberecht weiter
Berlin (dpa) - Der Möbelhändler Ikea verschärft in Deutschland erneut sein Rückgaberecht.
Ikea verschärft sein Rückgaberecht weiter
Regeln verschärft: Diese Falschmeldungen will Facebook künftig löschen
Facebook hat auf die Kritik am Umgang mit Falschmeldungen reagiert und will seine Regeln verschärfen. So soll verhindert werden, dass Konflikte angeheizt werden.
Regeln verschärft: Diese Falschmeldungen will Facebook künftig löschen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.