Air France und KLM fusionieren zu Europas größter Fluggesellschaft

- Paris/Den Haag - Air France und KLM schließen sich zu Europas größter Fluggesellschaft zusammen. Sie seien sich über einen Zusammenschluss im Zuge eines Aktientauschs einig, teilten beide Unternehmen mit. Sie erwarten, dass die Transaktion in den nächsten Wochen abgeschlossen wird.

<P>Geplant ist eine gemeinsame Gesellschaft mit dem Namen Air France-KLM und zwei Betriebsgesellschaften. Durch das Zusammengehen der beiden Unternehmen werde auch das Bündnis Sky Team gestärkt und zur weltweit zweitgrößten Allianz gemacht, hieß es. Mittelfristig könnte die kombinierte Gruppe "durch die potenzielle Integration von Alitalia verstärkt" werden.</P><P>Die italienische Fluggesellschaft Alitalia kündigte an, sie wolle mit Air France und KLM nach deren Fusion über einen Beitritt verhandeln und könne diesen Weg nach der eigenen Privatisierung gehen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Bei der Europäischen Zentralbank (EZB) werden die Weichen für eine Neuausrichtung gestellt. Die Euro-Finanzminister unterstützen den Spanier de Guindos als künftigen …
Finanzminister einigen sich auf Guindos für EZB-Vizeposten
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Kursverlusten in die Woche gestartet. Der Leitindex Dax knüpfte am Montag nicht an die jüngste Erholung an und …
Dax startet mit Verlusten in die Woche
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Nutzfahrzeuge erfreuen sich in Deutschland weiterhin einer enormen Nachfrage. Speziell in der Kategorie der Fahrzeuge bis sechs Tonnen gab es einen deutlichen Zuwachs zu …
Wegen Online-Handel: Transporter verkaufen sich immer besser
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC
Wer in Großbritannien der Fast-Food-Kette KFC einen Besuch abstatten möchte, könnte vor geschlossenen Türen stehen: Das Unternehmen hat einen Hühnchen-Engpass. Schuld …
Wegen deutschem Dienstleister: Hühnchen-Notstand bei KFC

Kommentare