France Telecom will in Nordeuropa TeliaSonera übernehmen

Paris/Stockholm - Der französische Telekomkonzern France Telecom will das schwedisch-finnische Unternehmen TeliaSonera übernehmen. Wie am Donnerstag in Paris und Stockholm mitgeteilt wurde, bietet France Telecom 63 Kronen (6,76 Euro) je Aktie.

Das entspricht nach schwedischen Medienangaben einem Gesamtwert von umgerechnet 26,8 Milliarden Euro. France Telecom stufte das Angebot an den teilstaatlichen Marktführer in Nordeuropa als "freundlich und vorläufig" ein. TeliaSoneras Aufsichtsratschef Tom von Weymarn nannte die französische Offerte zu niedrig. TeliaSonera sage "klar nein", weil die gebotene Kombination aus Barzahlung und Aktien einen zu geringen Ertrag per Aktie bringe. France Telecom bietet 52 Prozent des Kaufpreises in bar, der Rest soll in France-Telecom-Aktien bezahlt werden. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Es bleibt spannend: Nach jahrelangen Diskussionen nehmen sich auch die obersten Verwaltungsrichter ein paar Tage Zeit, um Klarheit zu schaffen, ob Diesel-Fahrverbote …
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet.
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Der Eurokurs hat sich erholt. Der amerikanische Doller steht dafür unter Druck. Dämpfer dafür sind wohl die jüngsten Turbulenzen in den USA.
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt
Die Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen bei Landmaschinen gegen Baywa und Agrar-Großhändler wurde eingestellt. In einem anderen Kartellverfahren wird dagegen …
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt

Kommentare