France Telecom will in Nordeuropa TeliaSonera übernehmen

Paris/Stockholm - Der französische Telekomkonzern France Telecom will das schwedisch-finnische Unternehmen TeliaSonera übernehmen. Wie am Donnerstag in Paris und Stockholm mitgeteilt wurde, bietet France Telecom 63 Kronen (6,76 Euro) je Aktie.

Das entspricht nach schwedischen Medienangaben einem Gesamtwert von umgerechnet 26,8 Milliarden Euro. France Telecom stufte das Angebot an den teilstaatlichen Marktführer in Nordeuropa als "freundlich und vorläufig" ein. TeliaSoneras Aufsichtsratschef Tom von Weymarn nannte die französische Offerte zu niedrig. TeliaSonera sage "klar nein", weil die gebotene Kombination aus Barzahlung und Aktien einen zu geringen Ertrag per Aktie bringe. France Telecom bietet 52 Prozent des Kaufpreises in bar, der Rest soll in France-Telecom-Aktien bezahlt werden. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Die US-Notenbank will den Märkten weiter Kapital entziehen. Nach zwei Zinsanhebungen sollen im Oktober erste kleine Teile des riesigen Anleihenberges verkauft werden, …
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt in Deckung geblieben.
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank
Milliardendeal: Eon-Tochter steht vor Verkauf
Eon kommt beim Verkauf der restlichen Anteile an der Kraftwerkstochter Uniper voran. Die Gespräche sind weit fortgeschritten. Der Interessent kommt aus Finnland.
Milliardendeal: Eon-Tochter steht vor Verkauf

Kommentare