Knorr-Bremse feiert Börsendebüt.
+
Knorr-Bremse feiert Börsendebüt.

Münchner Betrieb

Frankfurter Börse: Knorr-Bremse sammelt bei Debüt 3,8 Milliarden Euro ein

Das Münchner Unternehmen kann sich freuen: Knorr-Bremse schafft guten Börseneinstieg in Frankfurt.

München/Frankfurt (Afp) - Der Bremsenhersteller und Zulieferer Knorr-Bremse hat bei seinem Börsendebüt am Freitag 3,8 Milliarden Euro eingesammelt. Das Münchner Unternehmen brachte 30 Prozent seines Kapitals an den Frankfurter Handelsplatz, der Ausgabenpreis der Aktien lag bei 80 Euro. Das Papier lag am Vormittag bereits bei 81 Euro. 

Die Deutsche Börse sprach von "einem der größten Börsengänge in Deutschland in den vergangenen Jahren". Bewertet wurde das Unternehmen mit über 13 Milliarden Euro, damit ist es ein Anwärter auf den MDax, der mittelgroße Firmen an der Börse gruppiert. 

Eigentümer Heinz Hermann Thiele behält mit seiner Familie die Mehrheit an Knorr-Bremse. Das Unternehmen ist mit einem Umsatz von rund 6,2 Milliarden Euro und fast 29.000 Mitarbeitern einer der größten Zuliefererkonzerne Deutschlands. Knorr-Bremse stellt neben Bremsen auch Zugtüren, Heiz- sowie Ventilatorensysteme her. 

Lesen Sie auch: Dax gibt Gewinne größtenteils wieder ab

Anleger profitieren vom guten Börsenjahr 2017

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW-Chef Diess fährt mit E-Auto und E-Bike in Urlaub: Ein Bild-Detail irritiert - „ganz anders als das Werbefoto“
VW-Chef Herbert Diess hat mit seiner E-Auto-Aktion für weltweites Aufsehen gesorgt. Jetzt nimmt sich der Ingenieur das nächste Produkt aus dem Konzern vor. 
VW-Chef Diess fährt mit E-Auto und E-Bike in Urlaub: Ein Bild-Detail irritiert - „ganz anders als das Werbefoto“
Mallorca in Sorge: "Tödlicher Schlag" für den Tourismus
Wegen steigender Corona-Zahlen in Spanien hat die Bundesregierung fast das ganze Land zum Risikogebiet erklärt. Zugleich warnt sie vor Reisen in das beliebte Urlaubsland …
Mallorca in Sorge: "Tödlicher Schlag" für den Tourismus
Porsche Taycan: Tesla-Fahrer lachen sich über Update für Sportwagen schlapp - „Witz des Tages“
Porsche hat vor gut einem halben Jahr mit dem Taycan das erste reine E-Auto auf den Markt gebracht. Doch ausgerechnet der E-Flitzer bringt jetzt Ärger mit der Kundschaft.
Porsche Taycan: Tesla-Fahrer lachen sich über Update für Sportwagen schlapp - „Witz des Tages“
BMW schickt Sportwagen-Ikone in Rente: „Hat Sammlerpotenzial“
BMW schickt eine Sportwagen-Ikone in den Ruhestand. Jetzt lieferte der Konzern die letzten Einheiten eines Meilensteins seiner Konzerngeschichte aus. 
BMW schickt Sportwagen-Ikone in Rente: „Hat Sammlerpotenzial“

Kommentare