Frankfurter Flughafen droht Streik

Frankfurt - Nächster Ärger am Frankfurter Flughafen: Rund 200 Kontrolleure vom Vorfeld drohen mit Streik, weil die Betreiberin Fraport nicht der Schlichtung zu einem neuen Tarifwerk zugestimmt hat.

Der Hamburger CDU-Politiker Ole von Beust hatte nach Angaben der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) vom Donnerstag ein über vier Jahre laufendes Tarifwerk vorgeschlagen, das für einzelne Kontrolleure zu deutlichen Gehaltssteigerungen führen würde.

Die Fraport habe nur über sechs Jahre abschließen wollen und den Schlichterspruch am Montag abgelehnt. Nun müsse der Bundesvorstand der GdF in der kommenden Woche über einen Arbeitskampf entscheiden. Der Vertrag sollte laut GdF die Kontrolleure in Frankfurt mit den Kollegen in Berlin und München gleichstellen.

Die Fraport bestätigte die Ablehnung des Schlichterspruchs, wollte aber keine Details nennen. Man sei sich schon in vielen Punkten einig und auch der Gesprächsfaden sei nicht abgerissen, erklärte ein Sprecher auf Anfrage.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen über eine Verschärfung der Geldpolitik in Europa haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zugesetzt. Zugleich stieg der Euro deutlich.
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
Frankfurt/Main (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano hat 15 Jahre nach der Gründung den Gang an die Börse gemeistert. Zum Handelsende am Dienstag kosteten die Aktien 24 …
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
Wenn man bei Google nach einem Produkt sucht, werden prominent Kaufangebote mit Fotos und Preisen angezeigt. Die EU-Kommission belegte den Internet-Konzern mit einer …
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
WannaCry 2.0? Auch Deutschland von weltweiter Cyber-Attacke betroffen
Weltweit werden Computernetzwerke attackiert. Das melden Konzerne aus Russland, der Ukraine, Dänemark und Frankreich. Laut dem BSI sind auch deutsche Unternehmen …
WannaCry 2.0? Auch Deutschland von weltweiter Cyber-Attacke betroffen

Kommentare