+
Frankreichs im vergangenen Mai gewählter Präsident Emmanuel Macron hatte die Einhaltung der europäischen Defizit-Regel zu einer Priorität gemacht. Foto: Thierry Roge/BELGA

Höhere Steuereinnahmen

Frankreich erfüllt erstmals seit 2007 Defizit-Vorgabe

Paris (dpa) - Frankreich hat im vergangenen Jahr erstmals seit 2007 die europäische Defizit-Regel eingehalten. Das Staatsdefizit betrug 2,6 Prozent der Wirtschaftsleistung des Landes, wie die Statistikbehörde Insee nach einer ersten Schätzung mitteilte.

Frankreich profitierte dabei vor allem von höheren Steuereinnahmen, die stärker stiegen als die Ausgaben. 2016 war Frankreich noch 3,4 Prozent im Minus.

Die Länder der Eurozone dürfen in ihren Staatsfinanzen nicht mehr als drei Prozent Neuverschuldung ausweisen, gemessen am Bruttoinlandsprodukt. Frankreichs im vergangenen Mai gewählter Präsident Emmanuel Macron hatte die Einhaltung der Regel zu einer Priorität gemacht. Er will damit Glaubwürdigkeit in Brüssel und Paris zurückgewinnen, wo er um Unterstützung für seine Pläne zur EU-Reform wirbt. Die EU-Partner hatten Frankreich schon zweimal mehr Zeit gegeben, um seine Finanzen in Ordnung zu bringen.

Der Schuldenstand des Landes ist weiterhin hoch: Er kletterte von 96,6 Prozent auf 97 Prozent der Wirtschaftskraft.

Mitteilung Insee, Frz.

Eurostat-Statistik zu Defiziten, Frz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bezahl-Revolution bei Rewe: Nun läuft es ganz anders, wenn Sie zur Kasse gehen
An der Kasse bei Rewe erwartet die Kunden in Zukunft womöglich ein ganz neues Einkaufserlebnis - für den Zahlvorgang werden sie ihre Handys zücken müssen.
Bezahl-Revolution bei Rewe: Nun läuft es ganz anders, wenn Sie zur Kasse gehen
Cyberangriff auf Aluminiumkonzern Norsk Hydro
Der Großkonzern Norsk Hydro mit Sitz in Oslo ist einem massiven Cyberangriff ausgesetzt. Die Hacker verlangen Lösegeld, doch der Konzern hofft, mit Backups das System …
Cyberangriff auf Aluminiumkonzern Norsk Hydro
Nach Hype um bestimmtes Klopapier: dm legt mit neuen Produkten nach - und Kunden rasten aus 
Das Mops-Klopapier der Drogeriemarkt-Kette dm löste einen gigantischen Hype aus. Zwischenzeitlich war es sogar vergriffen. Doch jetzt dürfen sich Kunden auf neue …
Nach Hype um bestimmtes Klopapier: dm legt mit neuen Produkten nach - und Kunden rasten aus 
Merkel will Regierung aus möglicher Bankenfusion raus halten
Finanzminister Scholz wirbt seit Monaten für starke deutsche Banken. Kanzlerin Merkel plädiert für Zurückhaltung der Regierung bei einer eventuellen Fusion von Deutscher …
Merkel will Regierung aus möglicher Bankenfusion raus halten

Kommentare