+
Die französische Flagge vor dem Eiffelturm: Die Wirtschaft des Landes konnte im vergangenen Jahr ein moderates Wachstum verzeichnen. Foto: Peter Kneffel

Höhere öffentliche Ausgaben

Frankreichs Wirtschaft bleibt auf Wachstumskurs

Paris (dpa) - Die französische Wirtschaft hat ihr moderates Wachstum zum Jahresende 2018 fortgesetzt. Nach Angaben des Statistikamts Insee wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 0,3 Prozent.

Gegenüber dem Vorjahresquartal betrug das Wachstum 0,9 Prozent. Damit wurde eine erste Schätzung bestätigt. Das Wachstum geht zurück auf höhere öffentliche Ausgaben, zusätzliche Investitionen der Unternehmen und einen stärkeren Außenhandel.

Dagegen stagnierte der private Konsum. Dies dürfte auch eine Folge der sogenannten Gelbwesten-Proteste gewesen sein, unter denen der Einzelhandel besonders zu leiden hatte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Grundsatz-Urteile zum Diesel rücken näher
Dieselkäufer hoffen auf höchstrichterliche Entscheidungen zu ihren Ansprüchen im Abgasskandal. Langsam, aber sicher laufen die Fälle beim BGH auf. Dabei geht es erstmals …
Grundsatz-Urteile zum Diesel rücken näher
Douglas schließt rund 70 Filialen - obwohl sie gut laufen
Die Parfümerie Douglas schließt rund 70 ihrer 2.400 Filialen - obwohl es wirtschaftlich gut bei ihnen läuft. Dafür gibt es einen Grund.
Douglas schließt rund 70 Filialen - obwohl sie gut laufen
Auch EFTA und Mercosur über Freihandel einig
Die Empörung über den Umgang Brasiliens mit den verheerenden Bränden im Regenwald ist weltweit groß, da kommt die Nachricht eines weiteren europäischen …
Auch EFTA und Mercosur über Freihandel einig
Kommt die Bier-Preisexplosion? Brauereien wollen Bierkästen sehr viel teurer machen
Biertrinker werden sich womöglich auf höherere Bierpreise einstellen müssen. Das fordern zumindest private Brauereien für Flaschen und Kästen. 
Kommt die Bier-Preisexplosion? Brauereien wollen Bierkästen sehr viel teurer machen

Kommentare