+
IWF-Chefin Christine Lagarde

Französische Justiz eröffnet Verfahren gegen IWF-Chefin Lagarde

Paris - Das Ermittlungsverfahren gegen IWF-Chefin Christine Lagarde wegen des Verdachts auf Amtsmissbrauch ist am Dienstag formell eröffnet worden.

Die französische Justiz untersucht darin die Rolle der damaligen Finanzministerin in einem privaten Schiedsverfahren zwischen dem Geschäftsmann Bernard Tapie und der staatlichen Bank Crédit Lyonnais. Tapie bekam 2008 eine aus Steuergeldern finanzierte Millionenentschädigung wegen Ungereimtheiten beim Verkauf des Sportartikelherstellers Adidas, an dem er die Aktienmehrheit hielt. Ein Staatsanwalt verdächtigt Lagarde des Amtsmissbrauchs, weil sie die Abfindung zuließ.

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern 

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
Tausende demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet

Kommentare