Fraport: Rekorde bei Passagieren und Fracht

Frankfurt/Main - Beim Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat sich die Erholung im Passagier- und Frachtgeschäft im Juli mit Rekordwerten fortgesetzt.

Am größten Konzernflughafen in Frankfurt wuchs die Zahl der Fluggäste um 7,8 Prozent auf den Höchstwert von fast 5,3 Millionen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der 31. Juli brachte mit 183 663 Passagieren einen Tagesrekord. Auch die Fraport-Flughäfen im Ausland legten kräftig zu.

Konzernweit erzielte die Gesellschaft im Juli ein Wachstum von 11,7 Prozent auf knapp 10,5 Millionen Fluggäste. Im Frachtgeschäft setzte sich der Aufschwung ebenfalls fort. In Frankfurt zählte Fraport 191 480 Tonnen Luftfracht und Luftpost, ein Plus von 20,1 Prozent. Das reine Frachtaufkommen lieferte zudem eine Höchstmarke. Einschließlich der Auslandsflughäfen kam Fraport auf 216 610 Tonnen - 19,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Diesel-Razzia: Porsche-Manager könnte wieder auf freien Fuß kommen
Seit einer Razzia im Diesel-Skandal im April sitzt ein Porsche-Manager hinter Gittern. Nun könnte der Mann vorläufig wieder freikommen - unter Auflagen.
Nach Diesel-Razzia: Porsche-Manager könnte wieder auf freien Fuß kommen
Harter Sommer: Bier wird teuer - bei einer alkoholfreien Alternative explodieren die Preise
Vielerorts führt der Sommer 2018 ein heißes und trockenes Regiment - und just jetzt müssen Bier-Trinker tief in die Tasche greifen. Saft-Freunde trifft es sogar noch …
Harter Sommer: Bier wird teuer - bei einer alkoholfreien Alternative explodieren die Preise
Rückkehrer im Osten: Warum es viele wieder zurückzieht
Seit der Wende kehrten viele ihrem Zuhause in Ostdeutschland den Rücken und nahmen im Westen Jobs an. Aber es gibt auch diesen Trend: den Weg zurück.
Rückkehrer im Osten: Warum es viele wieder zurückzieht
Konjunkturängste sorgen für holprigen Börsenstart
Frankfurt/Main (dpa) - Anhaltende Befürchtungen um den Zustand der Weltwirtschaft haben den Anlegern am deutschen Aktienmarkt den Wochenauftakt vermiest.
Konjunkturängste sorgen für holprigen Börsenstart

Kommentare