MTU Friedrichshafen: MAN aus dem Rennen

- München - Der MAN-Konzern ist aus dem Übernahmekampf um die Daimler-Chrysler-Tochter MTU Friedrichshafen ausgeschieden. "Andere Interessenten haben ein besseres Angebot gemacht, sowohl beim Preis als auch beim Konzept", sagte ein Daimler-Chrysler-Sprecher. Der Konzern will den Dieselmotorenbauer noch 2005 für mehr als eine Milliarde Euro verkaufen. Der Gewinn soll größtenteils zur Finanzierung des geplanten Abbaus von 8500 Stellen bei Mercedes verwendet werden. Dies wird den Konzern bis zu 950 Millionen Euro kosten.

Der profitable Diesel- und Turbinenbauer MTU Friedrichshafen passt nach früheren Aussagen des Daimler-Chrysler-Konzerns nicht mehr zum eigenen Kerngeschäft. Zum Erhalt seiner führenden Weltmarktposition hätte MTU Friedrichshafen zudem Investitionen in Höhe von etwa 500 Millionen Euro benötigt.

Zum weiteren Stand des MTU-Verkaufsprozesses wollte sich der Daimler-Chrysler-Sprecher nicht äußern. Bankenkreisen zufolge haben nur noch drei Bieter Chancen, darunter die Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts (KKR) und EQT, die zum schwedischen Wallenberg-Imperium gehört. Nicht mehr dabei ist dagegen Carlyle. Die drei Interessenten, die alle MAN überboten haben, dürfen nun in die Bücher schauen.

Offenbar fürchtet der Stuttgarter Autokonzern, dass MAN nach einer Übernahme von MTU Friedrichshafen als Konkurrent für das eigene Industrie-Motorengeschäft zu stark geworden wäre. Zudem hieß es in Bankenkreisen, MAN hätte voraussichtlich Arbeitsplätze im Angestelltenbereich von MTU abgebaut. Daimler-Chrysler hatte jedoch Betriebsrat und Familiengesellschaftern signalisiert, bei einem Verkauf einen Stellenabbau verhindern zu wollen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Oberhausen - Der milliardenschwere Ausbau der Bahnstrecke vom Ruhrgebiet in Richtung der niederländischen Nordseehäfen hat mit dem ersten Spatenstich in Oberhausen …
Milliarden-Bahnprojekt am Niederrhein gestartet
Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren
Davos - US-Präsident Trump will die Wirtschaft der USA mit Strafzöllen abschotten und Freihandelsabkommen aufkündigen. Die deutsche Wirtschaft sieht darin ein …
Wirtschaft warnt Trump vor neuen Handelsbarrieren

Kommentare